LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Wels

    Grüne gegen neue Bauten in der Oberfeldstraße

    WELS. Welser Heimstätte errichtet 282 Wohnungen

    Die Grünen wenden sich gegen den Bau von Heimstätten-Wohnungen in der Oberfeldstraße: "Dort ist der Verkehr längst am Limit", betont der grüne Verkehrssprecher Walter Teubl. Umso verblüffter sei man, dass im Gemeinderat der Bau weiterer 282 Wohnungen beschlossen worden sei – der sogenannten Oberfelder Höfe an der Ecke zur Wallerer Straße. Mit diesem Beschluss folge man einer schlechten Welser Tradition, wie Teubl anmerkt: "Erst einmal bauen und dann über die verkehrspolitischen und sozialen Folgen nachdenken." Der Sanktus im Gemeinderat war im Dezember zustande gekommen. Die Grünen stimmten als einzige Fraktion dagegen.

    Wohnbaustadtrat Ralph Schäfer (FP) verteidigt das Projekt: "Es stimmt, dass die Oberfeldstraße am Limit ist. Um sie zu entlasten, wird heuer ein Verkehrskonzept erstellt. Ich werde mich aber sicher nicht der Schaffung von leistbarem Wohnraum verschließen." Von unbegrenztem Wachstum könne keine Rede sein, so Schäfer.

    OÖN, 14.01.2022, 00:04 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang