LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Gesundheit
    G’sunder Neustart für den Körper

    G’sunder Neustart für den Körper

    Der Jahresbeginn ist der richtige Moment für innere Reinigung. Wer sich dafür drei Wochen Zeit nimmt, fühlt sich wie neu geboren.

    "Nach den vielen Feiern und üppigen Festtags-Menüs sehnt sich unser Körper regelrecht nach ein bisschen Schonung und Reinigung", sagt Monika Aichberger, Vizepräsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich. Die Zeit um den Jahresbeginn würde sich daher bestens dafür eignen, einen Neustart in Richtung gesundes Leben zu wagen.

    Zeit nehmen und Tee trinken

    "Alles, was man dafür braucht, sind ein fester Wille und den fixen Plan, zwei bis drei Wochen durchzuhalten", sagt die Pharmazeutin, die zum alltagstauglichen Entgiften oder "Detoxen" vielerlei Kräutermischungen empfiehlt. "Am besten wählt man einen Stoffwechsel- oder passenden Kräutertee und trinkt davon drei bis vier Tassen am Tag." Die "Kur" sollte man zwei bis drei Wochen machen. "In dieser Zeit am besten auf Kaffee, Nikotin und Süßspeisen verzichten", sagt die Expertin. Ideal wäre natürlich, auch viel Gemüse und Obst zu essen und ein paar fleischlose Tage pro Woche einzulegen.

    Verdauung: "Für den Magen- Darmtrakt empfehle ich, Heilerde oder grünen Lehm zu trinken. Das klingt wilder, als es ist: Man rührt ein bis zwei Teelöffel Erde in ein Glas Wasser ein, lässt es über Nacht stehen und trinkt am nächsten Morgen den Übersatz", sagt Aichberger. Das Naturprodukt enthält – je nach Herkunft – unterschiedliche Anteile an Mineralien und kann prinzipiell in jedem Alter verwendet werden. Aber auch Tees aus Kamille, Fenchel und Schafgarbe tun dem Verdauungstrakt gut. "Gerade die Schafgarbe hat entzündungshemmende und krampflösende Wirkungsweisen. Ihre Bitterstoffe sind auch für Leber und Galle eine wahre Wohltat."

    G’sunder Neustart für den Körper

    Niere: Tees aus Brennnessel, Goldrute, Birkenblättern und Zinnkraut kurbeln den Stoffwechsel an und wirken harntreibend. Bakterien werden so leichter ausgeschwemmt.

    Leber: Sie ist unser größtes Entgiftungsorgan. Bei ihrer Arbeit wird sie durch Tees oder Tropfen von Löwenzahnkraut, 1000-Gulden-Kraut, Pfefferminze, Kümmel, Anis und Fenchel unterstützt.

    Lymphe: Leichte Körpermassagen regen den Lymphfluss an. Wechselbäder und Saunagänge gehören genauso zum sanften "Neustart-Programm" wie das Trinken von viel Tee und Wasser.

    Haut: Heilerde-Bäder und -Masken fördern die Durchblutung auf sanfte Art und Weise. Körperbürstungen haben die gleiche, anregende Wirkung. "Danach sollte man die Haut pflegen", sagt Aichberger. Besonders geeignet dafür seien Avocado-, Mandel- und Weizenkeimöl. Wer sich gerne in der Badewanne erholt, der kann daraus eine Aroma-Therapie-Einheit machen. "Dafür braucht man ein Becherl Schlagobers und ein paar Tropfen Rosengeranien-Öl, das man ins einlaufende Wasser träufelt. Erholung garantiert", sagt die Apothekerin.

    Barbara Rohrhofer, 05.01.2019, 00:05 Uhr

    Mehr Gesundheit
    Gesundheit Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang