LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Uhren & Juwelen
    Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion

    Vacheron Constantin: "Traditionnelle Vollkalender Openface"

    Ein Modell, das die große Genfer Uhrmachertradition des 18. Jahrhunderts in moderner Gestalt aufgreift.

    Die beiden neuen Modelle Traditionnelle Vollkalender Openface aus Weiß- oder Roségold verbinden die klassischen Attribute der Kollektion mit einer avantgardistischen Ästhetik. Das Zifferblatt besteht aus Saphirglas, das den Blick auf das durch galvanische NAC-Behandlung anthrazitgraue Uhrwerk freigibt. Diese völlige Transparenz auf beiden Seiten der Uhr unterstreicht den technischen Charakter ihrer uhrmacherischen Komplikationen.

    Das runde Gehäuse mit kannelierter Rückseite, die Eisenbahnminuterie und die Dauphine-Zeiger bezeugen den Klassikerstatus der Traditionnelle, die nun mit diesen beiden markanten Versionen ein avantgardistisches Profil erhält. Das durchbrochene Saphirzifferblatt gibt den Blick frei auf das Kaliber 2460 QCL/2, dessen Hauptplatine und Brücken durch die anthrazitfarbene NAC-Behandlung hervorstechen. Der funktionale und moderne Stil der dreifachen Kalenderanzeige, die durch eine präzise Mondphase ergänzt wird, tritt deutlich in den Vordergrund.

    Vacheron Constantins Kollektion Traditionnelle ist nicht nur dem Geist der Genfer Uhrmacher im Zeitalter der Aufklärung verpflichtet, sondern präsentiert sich hier auch mit zwei neuen Vollkalender-Modellen in anspruchsvoller Stilgebung. Eingebettet in ein 41-mm-Gehäuse aus 18-karätigem Weißgold oder 18-karätigem 5N Roségold, ist diese Komplikation auf dem durchbrochenen Saphirzifferblatt abzulesen. Diese Transparenz macht die Einzelheiten des Kalibers 2460 QCL/2 deutlich sichtbar. In der neuen Interpretation, die zeitgenössisches Design und uhrmacherisches Erbe vereint, finden sich Anklänge an das 2019 vorgestellte Modell Traditionnelle Twin Beat Ewiger Kalender. Das Herzstück dieser beiden neuen Zeitmesser ist das Kaliber 2460 QCL/2 mit seinen 312 Komponenten. Dieses Kaliber stellt eine Weiterentwicklung des Kalibers 2450 dar, des ersten vollständig von Vacheron Constantin konzipierten und entwickelten Uhrwerks mit Automatikaufzug. Ausgestattet mit einem Sekundenstopp-Mechanismus, schlägt es mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und verfügt über eine Gangreserve von 40 Stunden. Neben der dreifachen Kalenderanzeige bietet sie eine präzise Mondphasenanzeige, die nur alle 122 Jahre einmal korrigiert werden muss.

    Der Gehäuseboden zeigt alle Veredelungen, die man von einem Uhrwerk der Haute Horlogerie erwarten kann: kreisförmig perlierte Hauptplatine, abgeschrägte Brücken und Genfer Streifenmuster. Die beiden Modelle der Traditionnelle Vollkalender Openface sind bis 30 Meter wasserdicht und mit einem grauen Alligatorlederarmband sowie Kalbslederbezug und Dornschließe aus Rosé- oder Weißgold ausgestattet.

    Sonderthemen-Redaktion, 08.01.2022, 00:04 Uhr

    Mehr Uhren & Juwelen
    Uhren & Juwelen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang