LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Uhren & Juwelen
    Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion

    Für Ulysse Nardin weht neuerdings ein frischer Wind

    Der in das historische Gebäude in Le Locle integrierte Ausstellungsraum wird allen zukünftigen, uhrenbegeisterten Besuchern die einzigartige Geschichte der Maison erzählen

    "Der helle Raum ist eine Plattform für den Ausdruck der Marke, die das Gestern, Heute und Morgen beleuchtet und so dazu beiträgt, die gesamte Schweizer Uhrmacherkunst zu fördern. Es war uns wichtig, einen Rahmen zu schaffen, der der Botschaft entspricht, die wir unseren Kunden vermitteln möchten, und der mit der Identität der Marke im Einklang steht", erklärt Françoise Bezzola, Marketingleiterin von Ulysse Nardin.

    Im starken Kontrast zu den Fassaden des historischen Gebäudes ist das Design in Alcantara und Holz gehalten und bietet eine minimalistische, zeitgenössische Atmosphäre. "Es handelt sich hierbei nicht um ein monumentales Projekt, aber dieser neue Raum ähnelt uns: gesellig, zeitgenössisch und flexibel", betont sie.

    In Le Locle konnten die ersten Besucher dank einer Führung von Massimo Bonfigli die reiche Geschichte des Hauses noch einmal durchleben. In über 30 Jahren, davon 21 bei Ulysse Nardin, hat sich Massimo Bonfigli fundierte Kenntnisse der Schweizer Uhrmacherkunst, der Geschichte der Marke Ulysse Nardin sowie der aktuellen und historischen Kollektionen angeeignet. Massimo Bonfigli hat mit Rolf Schnyder und Ludwig Oechslin zusammengearbeitet und war bei der Übernahme der Manufaktur durch den französischen Luxuskonzern Kering im Jahr 2014 dabei. "Es macht mir große Freude, über diesen Raum zu verfügen, der unserer 175-jährigen Geschichte gewidmet ist", erklärt er.

    Die Gestaltung des Ortes ermöglicht, sowohl Zeitmesser aus der Vergangenheit als auch aktuelle Kollektionen zu entdecken. Die Uhrengalerie bietet einen einzigartigen Blick auf die wichtigsten Momente im Leben der Marke und erzählt in einer Allegorie, die durch das Emblem von Ulysse Nardin, den Hai, vermittelt wird, die Geschichte der Marke auf farbenfrohe Weise.

    Das Museum ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, wird aber ein perfekter Rahmen sein, um zukünftige Besucher während der Biennalen des Uhrmachervermächtnisses, die insbesondere im Jahr 2022 stattfinden werden, willkommen zu heißen.

    Die futuristische Tischuhr von Ulysse Nardin mit dem Namen UFO erhielt für ihr Museum einen neuen Farbton. Die nur 21 Tage nach ihrer Lancierung im April 2021 ausverkaufte und bei der ONLY WATCH am 6. November 2021 als orangefarbenes Einzelstück für einen Rekordpreis verkaufte Uhr macht weiter von sich reden. Eine neue, nicht käufliche, kupferfarbene UFO wird permanent in dem neuen Ausstellungsraum zu sehen sein. Der kugelförmige Aluminiumfuß dieses exklusiv für diesen Anlass hergestellten Einzelstücks wurde durch Eloxierung anthrazitfarben eingefärbt. Die drei Gliederzylinder und die drei unteren Befestigungen des Uhrwerks wurden hingegen kupferfarben eloxiert. Die Gangreservescheibe, die Zierscheibe mit dem Emblem von Ulysse Nardin – dem Anker – wurde ebenfalls kupferfarben behandelt.

    Sonderthemen-Redaktion, 27.11.2021, 00:04 Uhr

    Mehr Uhren & Juwelen
    Uhren & Juwelen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang