LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Ski Alpin
    Ferdinand Hirscher

    Das Team Hirscher ist schon im Anmarsch

    Marcel Hirscher wird zwar erst am Mittwoch in das Flugzeug steigen, die „Mission Ski-WM“ hat das Team des Weltcup-Dominators aber schon gestartet.

    Die Serviceleute und Hirschers Vater Ferdinand, der Flugreisen verweigert, sind gestern mit dem Auto Richtung Schweden aufgebrochen, um sich möglichst bald mit den Schneebedingungen in Åre vertraut zu machen. Natürlich wird man dabei auf die bereits gemachten Erfahrungen des Atomic-Teams zurückgreifen können.

    Hirschers erster WM-Termin wird am Mittwochabend eine Pressekonferenz sein. Der 29-jährige Salzburger wird in Åre nur den Riesentorlauf (Freitag) und den Slalom (Sonntag) absolvieren. Er könnte sich zum erfolgreichsten Skirennläufer bei Weltmeisterschaften küren. Mit sechs Gold- und drei Silbermedaillen liegt er hinter Toni Sailer, der es auf sieben Gold- und eine Silbermedaille gebracht hatte, an zweiter Stelle. In den vergangenen Tagen hat Hirscher auf der Reiteralm und in Annaberg trainiert. „Marcel ist müde, aber fit. Alles ist gut, und er ist bereit“, sagt sein Pressemann Stefan Illek.

    OÖN, 12.02.2019, 00:04 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Ski Alpin
    Ski Alpin Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang