LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Black Wings

    Eine Herkulesaufgabe für die Black Wings

    LINZ. "Im letzten Drittel war es ein Kollaps", sagte Black-Wings-Trainer Raimo Summanen über das 0:6-Debakel gegen die Graz 99ers.

    Das Schlusslicht der ICE Hockey League fiel nach dem dritten Gegentor, das der Ex-Linzer Erik Kirchschläger nur 36 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts erzielt hatte, komplett auseinander. Nach dem 0:5 mussten sich die Verlierer Pfiffe gefallen lassen, einige der 880 Besucher verließen noch vor Matchende die Linz-AG-Eisarena. "Die Grazer sind einfach defensiv viel besser als wir gestanden, sie haben hinten hart gespielt. Uns hat das gefehlt", analysierte Niklas Bretschneider. Nachsatz: "Es geht weiter."

    Und zwar schon heute (19.15 Uhr, im OÖN-Liveticker auf nachrichten.at) in Salzburg gegen die "Roten Bullen", die nach sechs Siegen en suite von der Tabellenspitze lachen. Beim Comeback von Andreas Kristler stellen sich die Black Wings dieser Herkulesaufgabe in Bestbesetzung.

    In der Alps Hockey League unterlagen die Steel Wings Linz dem HC Fassa auswärts 3:8.

    OÖN, 28.12.2021, 00:04 Uhr

    Mehr Black Wings
    Black Wings Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang