LE fcmswebapp3.5

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
=fcmiosapp2

Eine neue Version der OÖ Nachrichten App ist verfügbar!

Bitte aktualisieren Sie Ihre OÖ Nachrichten App, um die neuesten Funktionen und Verbesserungen zu erhalten.


Hinweis schließen
  • Vorwärts Steyr
    Vorwärts Steyr wird im Winter reagieren

    Vorwärts Steyr hält die Augen offen

    STEYR. Zweitligist Vorwärts Steyr wird im Winter den eingeschlagenen Weg nicht verlassen - Neuzugänge sind aber möglich.

    Mit einem Punkt Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz überwintert Vorwärts Steyr nach der Herbstsaison in der 2. Fußball-Liga auf dem 14. Tabellenplatz. Die Alarmglocken schrillen beim Aufsteiger deshalb aber nicht - der Traditionsverein wird auch in der zweiten Saisonhälfte seinen Werten treu bleiben.

    "Wir werden unseren eingeschlagenen Weg mit regionalen Spielern sicher nicht verlassen, haben weiterhin vollstes Vertrauen in unsere Mannschaft", sagt Vorwärts-Coach Gerald Scheiblehner. Trotzdem hält Vorwärts Steyr die Augen offen: Bei einer Vorstandssitzung wurden Scheiblehner zusätzliche Mittel für mögliche Neuzugänge in Aussicht gestellt. Ein Mann für die Defensive und ein Kicker für die Offensive sollen kommen. Scheiblehner: "Schnellschüsse wird es keine geben. Wir wehren uns nicht dagegen, einen routinierten Mann zu holen, wenn es passt. Wir werden sicher nicht mit Gewalt Spieler verpflichten." 

    Transfers sollen gut überlegt werden - leicht möglich, dass in der Winterpause auch zahlreiche Spieler getestet werden. Bereits am 2. Jänner startet das Scheiblehner-Team wieder mit dem Training - noch im Dezember werden zwei Wochen nachtrainiert. In diesen werden einige Kicker, wie Deutschlandsbergs Timotej Polanc und Nik Mrsic, Oedt-Kicker Teodor Brankovic sowie ein U19-Nachwuchsspieler von RB Leipzig, auf Probe in Steyr erscheinen.

    Mustecic-Zukunft offen


    Ob Bojan Mustecic im Frühjahr noch bei den Rotjacken sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Der 24-Jährige wurde vorerst nur bis Winter von OÖ-Ligist Oedt ausgeliehen. Scheiblehner: "Wir würden ihn gerne behalten, sind da aber auch von Oedt-Präsident Franz Grad abhängig, der Bojan im Herbst zu einem sehr großen Teil für Steyr finanziert hat."

    Zudem sollen im Winter wichtige Stützen - wie die offensiven Wirbelwinde Simon Gasperlmair oder Christian Lichtenberger - langfristig an den Verein gebunden werden. "Es ist unser Ziel, mit dem einen oder anderen schon vorzeitig zu verlängern. Das könnte schon bald passieren." 

    Den Feinschliff für das Frühjahr holt sich Vorwärts Steyr wieder im türkischen Lara bei einem einwöchigen Trainingslager (26. Jänner bis 2. Februar). Highlight der Winter-Vorbereitung ist ein Testspiel gegen Bundesligist Sturm Graz. 

    Raphael Watzinger, 06.12.2018, 15:35 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Vorwärts Steyr
    Vorwärts Steyr Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang