• Wels

    Feuerwehrmänner retteten Hund aus verrauchtem Haus

    EDT BEI LAMBACH. Zu Tierrettern wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) bei einem nächtlichen Brandeinsatz am Donnerstag. Sie befreiten einen Hund aus einem verrauchten Haus.

    Im Keller des Wohnhauses dürfte ein Kühlschrank in Brand geraten sein. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehren Edt-Winkl und Edt-Klaus gegen halb zehn Uhr eintrafen, befanden sich die Bewohner bereits im Freien. Sie wurden medizinisch betreut, weil sie Anzeichen einer Rauchgasvergiftung zeigten.

    Unterdessen brachten die Feuerwehrmänner ihren Hund in Sicherheit. Dieser hatte sich noch im verrauchten Haus befunden. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, um kurz vor Mitternacht war der Einsatz beendet.

    Neben den Feuerwehren waren auch die Rettung und die Polizei vor Ort. Nach der Brandursache wird ermittelt.

    nachrichten.at, 10.08.2018, 11:29 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang