• Society & Mode

    Victoria's Secret präsentierte „Fashion Bra“

    Es ist nur ein BH, aber er hat oft den Wert einer Luxusimmobilie: Seit 1996 präsentiert Victoria's Secret den "Fantasy Bra" als Höhepunkt der Laufstegshow. In diesem Jahr darf  sich die Schwedin Elsa Hosk mit Diamanten und Topasen schmücken.

    Nach Stationen in London, Paris und Shanghai findet die Victoria's Secret Show dieses Jahr wieder in New York statt. Das Dessous-Spektakel geht heute abend über die Bühne, ausgestrahlt wird es im US-Fernsehen am 2. Dezember. Als Höhepunkt der Präsentation gilt traditionell die Vorführung des "Fantasy Bra". 2018 darf die Schwedin Elsa Hosk den "Dream Angels Fantasy Bra" tragen. Das wertvolle Stück schmücken 2100 Diamanten, im Zentrum steht ein birnenförmiger Diamant von über zwei Karat. Die filigrane Kette ist aus Topasen gefertigt. Insgesamt besitzt der BH über 71 Karat. Hergestellt wurde er von Atelier Swarovski in 930 Arbeitsstunden. Kostenpunkt: rund eine Million Dollar.

    Erstmals wird es eine käufliche Nachbildung des "Fantasy Bra" geben, denn normalerweise lässt Victoria's Secret ihn nur für die Laufstegshow kreieren. Die Replika besitzt natürlich keine Diamanten, sondern "nur" Swarovski-Kristalle. Mit einem Preis von 250 Dollar ist es allerdings trotzdem kein Schnäppchen-BH

    Der erste „Fantasie-Bra“ wurde übrigens 1996 von Claudia Schiffer vorgeführt. Der "Million Dollar Miracle Bra" kostete eine Million Dollar - eine eher preiswerte Variante. Zwischen 1999 und 2005 schlugen die "Fantasy Bras" mit bis zu 15 Millionen Dollar zu Buche.

    08.11.2018, 10:26 Uhr

    Mehr Society & Mode
    Society & Mode Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang