• Ski Nordisch

    Skifliegen: Aigner auf Kulm Siebenter, Kraft Neunter

    BAD MITTERNDORF. Der Norweger Andreas Stjernen hat am Samstag beim Skifliegen auf dem Kulm seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

    Beim norwegischen Doppelsieg vor Daniel Andre Tande hatte er nach Flügen auf 216 und 227 Meter 2,5 Punkte Vorsprung auf seinen Kollegen, der bei 210,5 und der Bestweite von 240,5 Metern landete. Clemens Aigner erreichte als Siebenter sein bestes Resultat, Stefan Kraft wurde Neunter.

    Michael Hayböck landete an der 13. Stelle. Manuel Poppinger lag als 20. noch zwei Plätze vor dem Tourneesieger Kamil Stoch (Polen). Gregor Schlierenzauer hatte das Finale der besten 30 verpasst.

    Video: Die Norweger dominierten den ersten Wettkampftag auf der größten Schanze Österreichs.

    Video: Keine Podestplätze für Oberösterreich: Vincent Kriechmayr aus Gramastetten belegte im Herren-Abfahrtsklassiker von Wengen Platz 6, beim Skifliegen am Kulm musste sich Michael Hayböck aus Kirchberg-Thening mit Rang 12 zufriedengeben.

    nachrichten.at/apa, 13.01.2018, 16:24 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Ski Nordisch
    Ski Nordisch Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang