• Black Wings
    7:6 - Black Wings bezwingen Wien

    7:6 - Black Wings bezwingen Wien

    Das Duell mit Spitzenreiter Vienna Capitals hielt all das bereit, was das Herz der Eishockey-Fans der Liwest Black Wings begehrt: Härte, Tore, Spannung – und einen 7:6-Sieg der Linzer nach Penaltyschießen.

    Die Capitals hatten in allen drei Spielabschnitten den besseren Start und konnten stets vorlegen. 1:0, 2:1, 3:1, 4:2, 5:4, 6:5 – Linz hatte aber auf alles eine Antwort parat. Vor allem Dan DaSilva, der die Black Wings 4,9 Sekunden vor dem Ende mit seinem Treffer zum 6:6 in die Verlängerung schoss.

    Weil auch diese trotz zweier Überzahlmöglichkeiten für die Linzer keinen Treffer brachte, musste das Penaltyschießen entscheiden. Und dies konnten die Black Wings durch zwei Treffer von Brian Lebler (Bild) und einem Tor von Joel Broda für sich entscheiden und fügten den Wienern damit die erste Niederlage in der Pick-Round zu.

    Die Eishockeyliga geht jetzt in die Nationalteampause. Das nächste Spiel der Black Wings folgt am 21. Februar in Innsbruck. Bis dahin haben die Cracks Zeit, zu regenerieren. Auch der verletzte Rick Schofield soll dann zurückkehren.

    Black Wings Linz - Vienna Capitals 7:6 n.P. (1:1,1:2,3:3-0:0/1:0). 

    Linz, 4.865. Tore: Piche (16.), Broda (30.), D'Aversa (42.), Kristler (48.), Locke (52.), DaSilva (60.), Lebler (entscheidender Penalty) bzw. Rotter (4., 24.), Holzapfel (21.), Vause (41.), Nödl (50.), Fischer (56.). Strafminuten: 17 plus Spieldauer-Disziplinarstrafe Moderer bzw. 19

     

    Markus Prinz, 11.02.2018, 21:18 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Black Wings
    Black Wings Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang