• Formel 1
    Francesco Cigarini

    Verletzter Ferrari-Mechaniker meldet sich aus Krankenhaus

    BAHRAIN. Schlimme Szenen beim gestrigen Formel-1-Rennen in Bahrain. Beim zweiten Boxenstopp von Kimi Räikkönen wird ein Mechaniker von Ferrari überrollt. Francesco Cigarin erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch.

    Sebastian Vettel gewinnt auch das zweite Rennen der Saison. Für eine lange Schrecksekunde sorgte aber ein Unfall in der Boxengasse. In Runde 36 kam der Finne Kimi Räikkönen an die Box. Die Mechaniker vollzogen den Reifenwechsel, Räikkönen wartete auf das Signal, weiterfahren zu können. Doch Probleme mit dem linken Hinterrad, das sich nicht gelöst haben dürfte, verzögerten den Wechsel. Nichtsdestotrotz senkte der Wagenheber den Wagen ab, der 38-Jährige erhält grünes Licht.

    Dann kommt es zum folgenschweren Unfall: Weil der Mechaniker noch vor dem Boliden steht, fährt der Finne über dessen Fuß, ein gebrochenes Schienbein ist die Folge. Hier sehen Sie den Unfall im Video, das nichts für schwache Nerven ist.

    Dem Mechaniker Francesco Cigarini geht es zum Glück schon wieder besser. Via Twitter meldete er sich aus dem Krankenhaus:

    Ferrari ist nach dem Formel 1-GP von Bahrain in Sakhir zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verurteilt worden, teilte die FIA am Sonntagabend mit. Die Scuderia muss wegen des Unfalls in der Box beim Reifenwechsel von Kimi Räikkönen zahlen. Ein Mechaniker war bei dem verpatzten Boxenstopp vom Auto des Finnen angefahren worden und erlitt dabei einen Schien- und Wadenbeinbruch.

    nachrichten.at, 09.04.2018, 07:41 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Formel 1
    Formel 1 Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang