• Reisen
    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

    Bangkok, Hongkong, Macao in einer Woche. Verrückt? Keineswegs. Man sollte sich nur nicht zu viel vornehmen. Dann lässt sich der Südostasien-Trip so berechnen: Drei Städte, sieben Tage, zehn Tipps.

    Ein gewisses Maß an Bereitschaft für Strapazen sollte man schon mitbringen. Südostasien ist schließlich nicht ums Eck, und auch das tropische Klima fordert dem Reisenden einiges ab.

    Aber mit einer gehörigen Portion Neugier, gepaart mit Abenteuerlust gelingt dieser Trip von Bangkok über Hongkong nach Macao gewiss. Wenn man sich nicht zu viel vornimmt, dann hat auch ein wenig Luxus noch genügend Platz.

    "Asien für Eilige" als Bilderserie: Klicken Sie sich durch 89 Aufnahmen aus Bangkok, Hongkong und Macao

     

    Starten wir in Bangkok, wo die Herzlichkeit der Menschen auch dem Besucher ein Lächeln ins Gesicht zaubert:

     

    1 One Night in Bangkok: Wie verrufen die Nächte in Bangkok auch sein mögen. Das Nachtleben dort muss man erlebt haben! Die Fahrt mit dem Tuk-Tuk, dem Dreirad-Motorrad-Taxi, ist ein Muss (unbedingt den Preis vorher freundlich, aber bestimmt, festlegen!), etwa zum großen Nachtmarkt Asiatique an der River-Front. Ein Tipp: Ein großes Plastik-sackerl und ein kompakter Regenschutz leisten bei einem plötzlichen tropischen Gewitterregen (der so sicher kommt, wie das Amen im Gebet) hilfreiche Dienste.

     

    2 Essen und Genießen: Thai-Food gilt als das beste Street-Food der Welt (beinhaltet auch Insekten). Es gibt eine organisierte "Food-Rallye" durch verschiedene Stadtteile, etwa das als "China Town" bezeichnete Viertel Yaowarat. Beim Gang durch das Viertel isst man an sechs Stationen typische Gerichte an Garküchen oder in Straßenrestaurants.

    Ein Erlebnis nicht nur für den Gaumen, auch die Gerüche und Geräusche prägen diese Tour. Garküchen gehören zum Stadtbild Bangkoks, sie sollen aber – so plant die Regierung – weitgehend von den Straßen verbannt werden. Nudelsuppe, Thai Salad, Spicy Shrimps oder süßen Reis sollte man kosten.

    Reise-Infos

     

    3 Boots-Fahrten: Diese gehören in Bangkok zum Pflichtprogramm, etwa auf dem Chao Phraya, dem großen Fluss durch die Hauptstadt. Aber eine Bootsfahrt (mit einem Longtail-Boat) durch die Khlongs, die Kanäle Bangkoks, ist etwas Besonderes (inklusive Begegnung mit Waranen). Tipp: Fahren Sie zum malerischen Artist House am Khlong Bang Luang.

    Fahrt durch die Khlongs: 

    Chao Phraya in Hongkong: 

    4 Eine Tempel-Tour: Rund 400 buddhistische Tempel – Wats – gibt es in Bangkok. Ein Besuch im Großen Palast mit dem Wat Pho ist zu empfehlen, von dort setzt eine Fähre zum Wat Arun auf die andere Seite des Flusses über. Der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Thailands. Wer einen halben Tag zusätzlich zur Verfügung hat, sollte die rund einstündige Fahrt nach Ayuttayah zur Tempelanlage Wat Mahathat einplanen. Ganz in der Nähe: Der Wat Lohaya Sutha mit dem liegenden, Buddha – beeindruckend!

     

    5 Roof-Top-Bars: Diesen Luxus sollte man sich gönnen. Drei Bars, drei Drinks: Start in der Rooftop-Bar im neuen und sehr trendigen Hotel Avani, danach Transfer zur berühmten Bangkok at Sky Bar im Lebua State Tower (Drehort des Kult-Films "Hang-over"!), einer der schönsten Dachbars weltweit. Abschluss-Drink in der Moon Bar im Banyan Tree.

    Nächster Halt: Hongkong, knappe drei Flugstunden von Bangkok entfernt. Dort weicht die Herzlichkeit Bangkoks dem geschäftigen Treiben Chinas:

     

    6 The Peak: Der Victoria Peak auf Hongkong Island bietet einen fantastischen Blick auf den Hafen und die Stadt. Eine Standseilbahn führt dort hinauf (planen Sie genügend Zeit ein, die Wartezeiten sind lang), auch öffentliche Busse steuern "The Peak" an. Wetterglück braucht man allerdings, an einem klaren, sonnigen Tag (oder in einer klaren Nacht) ist die Aussicht grandios.

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

     

     

    7 Aberdeen: Der Hafen von Aberdeen im Süden von Hongkong Island ist der letzte noch bestehende Fischerhafen, rund 3000 Fischerboote laufen dort ein und aus. Eine Bootsfahrt durch den Hafen (eine halbe Stunde für 60 Hongkong-Dollar) lohnt sich. Auch ein Abstecher nach Stanley und zur Repulse Bay (mit netten Lokalen und Strandbad) können damit kombiniert werden.

     

    8 Märkte in Kowloon: Nehmen Sie sich Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang entlang der Einkaufsstraße Nathan Road auf der Halbinsel Kowloon. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt; das Handeln im Laden sowie bei Schmuck, Uhren und Elektronik ist nicht üblich. Und dann ab in die Märkte, etwa den Vogelmarkt, den Blumenmarkt oder den Zierfischmarkt.

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

     

    9 Abendessen im Hotel Peninsula: Auch diesen Luxus sollte man sich leisten. Empfehlenswert das Restaurant "Felix" mit Blick auf den nächtlichen Hafen. Skurriles Privileg für die Männer: Die Herrentoilette vor einer Glasfassade bietet mit Sicherheit einen der schönsten Ausblicke weltweit bei dringenden Bedürfnissen.

     

    Letzte Station: Macao. Mit dem Schnellboot (ca. 35 Euro hin und zurück) ist die ehemalige portugiesische Provinz (sie wurde 1999 an China zurückgegeben) in einer Stunde von Hongkong aus zu erreichen. Macao bietet reizvolle Kontraste, hier treffen China und Europa aufeinander.

     

    10 Macao: Die Stadt ist überschaubarer als Hongkong. Die Fassade der ehemaligen Pauluskirche (1835 durch ein Feuer zerstört) auf der Anhöhe über der Altstadt bietet einen herrlichen Blick auf Macao. Von dort aus ist zu Fuß das historische Zentrum, der Largo do Senado, einfach zu erreichen. Vom Macao Tower überblickt man die Stadt perfekt (um 500 Dollar auch Bungee-Jumping möglich). Pflicht für Macao-Reisende: Ein Besuch der Casino-Tempel am Stadtrand. Das Venetian ist dem gleichnamigen Hotel in Las Vegas nachgebaut, 40 Casinos in Macao bieten die Möglichkeit zum Spiel.

     

     

    Reise-Infos

    Flugverbindungen: Austrian fliegt mit der Boeing 777 täglich ab Wien nonstop nach Bangkok und fünf Mal in der Woche nach Hongkong. Preis-Infos ab Wien unter www.austrain.com
    Flüge von Bangkok nach Hongkong bietet u. a. Emirates an.

    Fährverbindung: Schnellboot-Transfer von Hongkong nach Macao mit Turbojet in rund einer Stunde. Von Macao aus fährt ein Schnellboot direkt zum Hong Kong international Airport. Vom Boot-Terminal aus kann man das Gepäck direkt nach Österreich durchchecken.

    Reiseveranstalter: Dertour und Meiers Weltreisen haben Hotels in Bangkok, Hongkong und Macao im Programm, inklusive Badeverlängerung, z. B. auf Hua Hin.
    Infos: www.dertour.at

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

    Bangkok: Die thailändische Hauptstadt zählt zwischen 10 Millionen (offiziell) und 15 Millionen (geschätzt) Einwohner. 8 Millionen Autos verursachen täglich ein Verkehrschaos. Man sollte daher stets für Taxi- oder Busfahrten genügend Zeit einplanen. Aus diesem Grund sollten Touren durch Bangkok auch gut geplant sein; einfaches Drauflos-Marschieren zu den Sehenswürdigkeiten ist in Bangkok unmöglich. Metro und Skytrain sind lukrative Alternativen. Hotels am Chao Phraya haben meist eigene Fährboote, die die Gäste zu den wichtigsten Anlegestellen bringen.

    Währung: Thailändische Baht; 100 Baht = 2,60 Euro

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

    Hongkong: 7,3 Millionen Einwohner leben auf einer Fläche von 1104 Quadratkilometern. Daraus resultiert eine Bevölkerungsdichte von rund 6500 Einwohnern pro Quadratkilometer – eine der höchsten weltweit. Dementsprechend hoch sind die Wohnungspreise: Für eine 50-Quadratmeter-Wohnung zahlt man bis zu 8 Millionen Hongkong-Dollar. Auch Parkplätze werden zu horrenden Preisen vermietet oder verkauft. Tipp: Für Fahrten mit den Öffis gibt es die „Octopus-Card“ (150 HK$; davon 50 $ Kaution), bei Fahrten wird der jeweilige Fahrpreis abgebucht; Rückgabe am Airport möglich.

    Währung: Hongkong-Dollar; 100 HK$ = 11,30 Euro.

    Von Bangkok nach Macao: Asien für Eilige

    Von Roman Kloibhofer, 01.07.2017, 04:19 Uhr

    Mehr Reisen
    Reisen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang