• Reisen
    Tiefblauer Urlaubstraum für Aktive

    Tiefblauer Urlaubstraum für Aktive

    Neuer Magic Life Club in der Türkei mit viel Bewegung, Wellness und Kulinarik Von Peter Affenzeller

    Ein Masmavi heißt "tiefblau"… doch der Magic Life Club nahe Antalya könnte ebenso gut "saftig grün" heißen, denn die luxuriöse Anlage ist behutsam in einen parkähnlichen alten Baumbestand hineingebaut. Sportliche Aktivurlauber können sich hier austoben, vom "Fight Gym" über Mountainbike-Touren bis zum Bogenschießen.

    Kurze zweieinhalb Flugstunden von Wien taucht man in der Region um Belek in die türkische Vision des Sport-Tourismus ein: 13 Golfplätze, unzählige Fußball-Camps und Club-Anlagen nebeneinander mit Freizeit-Angeboten zu Wasser und zu Land.

    Im Fall von Magic Life Masmavi läuft der Club-Betrieb heuer erstmals unter der sonnig-gelben Tui-Marke, davor war das ein Robinson-Club. Das merken die Gäste vielleicht an der noch edleren Ausstattung der 595 Zimmer und an den vier Spezialitäten-Restaurants, die man je einmal pro Woche im Rahmen des "all inclusive" Konzepts genießen kann. Beim Sport fällt auf, dass der Club trotz seiner Lage an einem wunderschönen Sandstrand keine eigene Wassersport-Station betreibt: Baden ja, Wasserski, Jetski etc. nein, das überlässt man hier einem privaten Betreiber gegen Gebühr.

    Mit der Club-App immer dabei

    Die Pool-Landschaft mit Lagune, Relax-Pool, olympischem 50-Meter-Becken und reichlich Wasserrutschen lässt dagegen keine Wünsche offen. Wer die Beats des "Magic Radio" nicht immer hören mag, der findet ausreichend ruhige Rückzugsmöglichkeiten. Die Animation läuft unaufdringlich über die neue Club-App: Jederzeit sind damit alle Angebote am Handy verfügbar mit Termin und Ort …, aber wer sich lieber im Hamam mit warmem Seifenschaum schrubben lässt, der kann dabei seine Ruhe haben. Das Wellness- und Relax-Angebot mit allerlei gesunden Behandlungen ist zwar aufpreis-pflichtig, aber zu humanen Preisen.

    Kulinarisch verwöhnt der Club die Gäste mit einem neuen "Spezialitäten-Abend" unter dem Titel "The Favour": Die Küchenchefs aller fünf Magic-Life-Länder haben sich mit ihren nationalen Spezialitäten bei Vor-, Haupt- und Nachspeise in einer Art Tapas-Kreation verewigt, und so kann man bei einem außergewöhnlichen Abendessen gleich dreimal die geschmackliche Rundreise durch Tunesien, Griechenland, Spanien, der Türkei und Ägypten absolvieren.

    Alle Informationen zu den Küchenchefs, den Gerichten und den Rezepten bekommt man dabei digital gleich mitserviert in Form von Tablet-PCs auf denen diese Informationen dargestellt werden.

    Sport bis zum Sonnenuntergang

    Wer nach dem Workout am Trampolin, dem "Body-Bootcamp" oder dem Bogenschießen noch zu viel Energie übrighat, der kann hier auch die Umgebung am Mountainbike erkunden: Etwa 30 recht mitgenommene Scott-Bikes tragen ihre Fahrer holpernd über Landstraßen zu Resten eines römischen Aquädukts, zum bestens erhaltenen Amphitheater und bei der "Adventure Tour" auch über die Waldwege der Gegend um Serek.

    Neben Beachvolleyball und Tennis wird im Masmavi auch Fußball gespielt, die brasilianischen Trainer versprühen Lebensfreude beim "Bodywork", und man kann im Fight Gym auf einen baumlangen Animateur als Sparringspartner einprügeln. Wer danach die Arme noch heben kann, der saugt genießerisch am Sundowner in der 24/7 geöffneten "Wunderbar" und lässt den Tag bei einer Show im Amphitheater ausklingen …

    Infos: NEU ab Sommer 2018: TUI MAGIC LIFE Masmavi, Belek Türkei. Ideal für Aktive und Familien. Eine Woche kostet z. B. am 2. Mai mit Flug ab Wien, All-inclusive-Verpflegung und Entertainment-Programm ab 655 Euro pro Person. TUI-Gästen stehen im Sommer 2018 täglich Abflüge ab Wien nach Antalya zur Verfügung. Auch ab den Flughäfen Salzburg, Innsbruck und Graz ist Antalya erreichbar. Mehr unter www.tui.at/magiclife.

    21.04.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Reisen
    Reisen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang