• Reisen
    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

    Mecklenburg-Vorpommern, der nordöstlichste Zipfel Deutschland, ist leider kein Geheimtipp mehr. Eine Genusstour durch Schwerin und Umgebung.

    Die Hamburger haben dieses göttliche Fleckchen Erde längst entdeckt. Als die Promi-Insel Sylt zu teuer wurde, kauften sie sich in Scharen in Schwerin, diesem charmanten 95.000-Einwohner-Städtchen in Mecklenburg-Vorpommern, ein.

    Knapp zwei Autostunden von Hamburg entfernt, liegen im Schweriner See im Herzen der Stadt die Segelboote. Das Schloss liefert eine Pracht-Kulisse. Die Altstadt ist erwacht und revitalisiert. Dazu trugen Schilder der Stadtverwaltung bei, die bis vor wenigen Jahren an damals renovierungsbedürftigen Häusern hingen: "Küss mich wach. Bei mir ist eine Schraube locker: Bauherr gesucht!"

    Das tat Wirkung. Schwerin ist ein Schmuckkästchen geworden. Bis zu 5000 Euro pro Quadratmeter kosten Penthäuser mit Hafenblick. Die Ostsee – eine halbe Autostunde entfernt – und die Seenplatte bieten Wasser und Erholung.

    Die Stadtführerin rattert die Historie Schwerins nur so herunter. Heinrich, der Löwe, war bereits 1164 hier. Heute hat touristisch das Petermännchen das Sagen, ein "Schlossgeist", der touristisch geschickt vermarktet wird.

    Wiener Kaffeehaus in Schwerin

    Mit der Tradition Wiener Kaffeehäuser nimmt es das Café Prag in der Schloßstraße 17 in Schwerin locker auf. So gestärkt steht man die Tour durchs Schloss durch, das in DDR-Zeiten eine Kindergärtnerinnen-Schule war und dessen 650 Zimmer erst zu zwei Drittel genutzt werden. Dies unter anderem vom Landtag Mecklenburg-Vorpommerns, der international Augenmerk bekam, als die AfD zweitstärkste Kraft hinter der SPD wurde. Das ist mittlerweile aber Historie, da durch Spaltung der AfD dort die CDU wie gewohnt die Nummer zwei ist.

    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

    Nächtigen kann man als Urlauber in "Meck-Pomm" herrschaftlich dank einer großen Dichte an Schlosshotels. Mit österreichischem Hintergrund wohnt man in Kuhlen-Wendorf, eine Auto-Viertelstunde von Schwerin entfernt. Der Linzer Unternehmer Udo M. Chistée hat sich dort vor knapp zwei Jahrzehnten in einen Herrschaftssitz verliebt, der in der DDR-Ära als Kinderheim genutzt worden war und seit 2009 als Fünf-Sterne-Anwesen in Chistées-Hotelgruppe in feudalem Glanz erstrahlt. Dank Max Eidlhuber aus Ottensheim, der Präsident von "Schlosshotels und Herrenhäuser" ist, ist Wendorf nun in dieser Hotelvereinigung dabei.

    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben
    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

    27 Hektar rekultivierter historischer Park und Chistées Gestüt ("Ich bin ein Pferdemensch") verhelfen rasch zum Gefühl, hier im Anwesen kein Gast in den nur neun Schloss-Suiten zu sein, sondern ein bisschen sein eigener Schlossherr. Orangerie, Kaminzimmer, Zigarren-Lounge, der Frühstücks-Salon und das Herrenzimmer, allesamt mit historischen Möbeln, lassen auch "Schlossfrauen!-Fantasie aufkommen. Ein Nebengebäude wurde zum Gourmet-Restaurant Cheval Blanc, wo sich der seit heuer neue Küchenchef Mario Peters in Richtung Sterne-Himmel kocht.

    Wer ins normale Leben eintauchen möchte, aber den Genuss nicht hintenlassen will, schnappt sich ein Schloss-Fahrrad und strampelt zum unweiten "Café Naschwerk". Dort betreiben der Holländer Ed Schütze und Wencke Wendtland ein charmantes Lokal, in dem hausgemachte Torten in süß und herzhaft serviert werden.

    Blunzentorte mit Apfel

    Die Heidelbeer-Joghurt-Torte läuft nur knapp der Frischkäse-Torte mit Pumpernickel den Rang an. An der Blunzen-Torte mit Apfel, Zwiebel, Senf und Basilikum hat Ed lange getüftelt, aber dann das "perfekte" Rezept gefunden. "Blechkuchen gehen hier gar nicht. Die machen die Leute ohnedies daheim", sagt der Naschwerk-Chef.

    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

    Sanddorn ist auch so eine Genuss-Geschichte, für die "Meck-Pomm" berühmt ist. In Ludwigslust, einem Städtchen, das vor allem wegen des Barockschlosses Ludwigslust der Herzöge Mecklenburg-Schwerins besucht wird, ist eine Genossenschaft angesiedelt, die die sauren, gelben Früchte auf den stacheligen Sträuchern im Griff hat. Auf 370 Hektar wird diese "Zitrone des Nordens" auf Bio-Standard kultiviert. Sie hat nicht nur sieben Mal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte, sondern auch Vitalstoffe, die die Schleimhäute regenerieren und den Stoffwechsel auf Trab bringen. Die Chefin ist Silvia Hinrichs, die bereits zu DDR-Zeiten dabei war, als Sanddorn half, die Bevölkerung mit Vitamin C zu versorgen, da Zitrusfrüchte unerreichbar waren. Sanddorn in allen Darreichungsformen stehen im unweiten "Café im Jagdsaal" des Ludwigsluster Schlosses als Eis, Torte und Likör auf der Karte (Dienstag bis Sonntag 10 bis 17.30 Uhr).

    Spezialität Soljanka

    Wer es herzhafter mag, nimmt die ostdeutsche Wurst-Eintopf-Spezialität Soljanka. Dies am besten in der Schweriner Altstadt am Ziegenmarkt im Lokal "Freischütz". Das ist dafür berühmt, auf eine Sperrstunde de facto zu verzichten.

    Auf die Frage, wo man denn gestern gewesen sei, könne man dann auch eine Antwort geben, die die Spur auf die Oper von Carl Maria von Weber lenkt, sagt die Stadtführerin und lacht. "Ich war im Freischütz", lautet eine beliebte Antwort, die nicht nur von Opernfreunden ohne Nachfrage akzeptieren.

    Hier gibt‘s Schlösser zum Verlieben

     

    Wohnen und genießen in Mecklenburg-Vorpommern

    Sanddorn-Manufaktur: größte Sanddornplantage Deutschlands mit Führung, Ausstellungszentrum und Shop: Friedrich-Naumann-Allee 26, 19288 Ludwigslust (direkt neben dem Schloss), Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa & So 10-16 Uhr, www.sanddornwiege-ludwigslust.de

    Café Naschwerk: Kritzowerstr. 7, 19412 Weberin, hausgemachte Torten, April bis Oktober Fr. 14-18 Uhr, Sa, So und Feiertag 10-16 Uhr www.cafe-naschwerk.de

    Café Prag, Schloßstraße 17, 19053 Schwerin, www.restaurant-cafe-prag.de

    Schlosscafé Ludwigslust: Schloßfreiheit, 19288 Ludwigslust, Deutschland (Di-So. 10 -17:30)

    Grand Hotel Wendorf, Hauptstr. 9, 19412 Kuhlen-Wendorf, Spa, Schloss-Suiten ab 145 Euro pro Person mit Frühstück, Restaurant Cheval blanc, Golf-Winston 8 Kilometer entfernt, www.grand-hotel-wendorf.com

     

     

    Karin Haas, 13.05.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Reisen
    Reisen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang