• Reisen
    Ein Museum wirft sich in Schale

    Ein Museum wirft sich in Schale

    Im Osterei-Museum im deutschen Sonnenbühl sind zum Jubiläum 1000 Exponate zu sehen.

    In Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb wirft sich heuer das erste Osterei-Museum zu seinem 25-jährigen Jubiläum in Schale. Die dem Haus verbundenen Künstlerinnen haben für diesen Anlass originelle Stücke angefertigt – und zwar in rot, das als älteste und symbolträchtigste Farbe auf Ostereiern gilt.

    Der Fundus des Museums im alten Schulhaus beläuft sich mittlerweile auf mehr als 10.000 Exponate. Ein Besuchermagnet der Dauerausstellung, in der rund 1000 Stücke zu bewundern sind, ist das Coca-Cola-Ei mit Aufreißlasche im Pop-Art-Stil. Das Osterei-Museum ist bis 21. Mai dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr, vom 22. Mai bis zum 4. November sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Montags ist, bis auf Ostermontag und Pfingstmontag, geschlossen. Erwachsene zahlen 4,50 Euro Eintritt, Kinder von 6 bis 14 Jahren 2,50 Euro.

    Osterei-Museum: Sonnenbühl, Steigstr. 8, +49-7128-774 www.sonnenbuehl.de

    10.03.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Reisen
    Reisen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang