• Wels

    Welser im Wahlfieber für großes Konzertspektakel

    WELS. Ö3 und Red Bull loben ein Konzert aus - mit Internet-Abstimmung rittern acht Städte darum - Wels liegt derzeit voran.

    Nach dem Welser Musikfestival ist vor dem Konzertspektakel: Radiosender Ö3 und Getränke-Konzern Red Bull organisieren am 23. September ein großes Konzert. Wo es stattfinden wird, steht allerdings noch nicht fest. Denn acht österreichische Städte wetteifern um den Zuschlag durch Abstimmungen im Internet.

    Jeder kann bis 22. August täglich einmal seine Stimme abgeben: Passiert das in den frühen Morgenstunden oder gar während der Nacht, ist das Votum sogar mehr wert. Am 23. August präsentiert der Radiosender den Sieger. Beim Konzertspektakel wird unter anderem (siehe Info-Kasten) der deutsche Hitparaden-Stürmer Mark Forster auf der Bühne stehen.

    Wels ist Spitzenreiter

    Mit Wels rittern Dornbirn, Kapfenberg, Kufstein, Oberwart, Tulln, Villach und Zell/See. Seit Beginn der Abstimmung am 24. Juli hat die Einkaufsstadt die Nase vorne – auch bei den Tagesbilanzen. „Bei Ö3 und bei Red Bull hielten es Verantwortliche für unmöglich, dass eine Stadt immer voran liegt: Wir haben das geschafft“, sagt Stadtmarketing-Direktor Peter Jungreithmair auf Anfrage.

    Bürgermeister Andreas Rabl stimmt ebenfalls eifrig ab. Er hat mehr als 100 Vereine und Firmen angeschrieben und zum Mitmachen motiviert. Nach dem erfolgreichen Start folgen in diesen Tagen weitere Rundmails vieler Welser Unternehmen an Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten.

    Auf Privatinitiative wurden vier Videos in der Innenstadt gedreht, die durch die Internet-Plattform „Youtube“ wieder Tausende zum Mitmachen motivieren werden.

    Rabl ist jedenfalls überzeugt: „Ich sehe dieses Festival als Chance, unsere Stadt perfekt ins Rampenlicht zu setzen.“ Denn Wels soll als Gastgeber für Großkonzerte wieder eine Größe in Österreich werden – wie das vor 20 oder 30 Jahren der Fall war.

    Falls Wels den Zuschlag erhält, findet das Konzert in der Messehalle 20 statt. Attraktionen (Red Bull Fallschirmspringer, BMX-Shows,...) sind auch in der Innenstadt geplant. „Die ‚Marke Wels‘ profitiert, Wels wird bundesweit als Konzertort bekannt“, sagt Jungreithmair. „Wir lukrieren Umsatz durch die Buchung der Messehalle und durch den Besuch der Gäste in der Innenstadt. Und mindestens so wichtig ist: Solche Aktionen stärken die Identität der Welser, die Menschen sind wieder stolz auf ihre Stadt. Das ist eigentlich unbezahlbar – ein Sommermärchen.“

    Abstimmen auf: www.konzertspektakel.at.

     

    Die Musiker

     
    Mark Forster – war im Vorjahr der erfolgreichste deutsche Musiker in der Hitparade unseres Nachbarlandes;
     
    Alle Farben – Pseudonym des deutschen DJs Franz Zimmer, der sich zwischen Deep House und Tech House bewegt;
     
    Mike Perry – schwedischer DJ, dessen Stil sich aus Elementen von Tropical House und Future Bass zusammensetzt;
     
    Granada – heimische Band mit schwerelosem Sound und humorvoller Mundart: perfekte Vertonung österreichischer Mentalität.
     

     

    11.08.2017, 04:13 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang