• Wels

    Wegen Hund: Welserin bedrohte Nachbarin mit Gartenschere 

    WELS. Weil der Hund ihrer Nachbarin an ihrem Gartenzaun sein Geschäft verrichtet hat, hat eine Welserin die Contenance verloren. 

    Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen ist in Wels so weit aus dem Ruder gelaufen, dass die Polizei anrücken musste. Zu der Streiterei kam es laut Exekutive bereits am vergangenen Freitag. 

    Während eine 44-jährige Welserin im Garten Sträucher schnitt, kam ihre 28-jährige Nachbarin mit dem Hund vorbei. Der Vierbeiner soll auf eine öffentliche Grünfläche nahe des Gartenzauns der 44-Jährigen gepinkelt haben, wodurch sich diese offenbar gestört fühlte.

    Es kam zu einem verbalen Streit, der in Beschimpfungen und einer Rangelei gipfelte. Mit der Gartenschere in der Hand soll die 44-Jährige zu ihrer Nachbarin gesagt haben, dass sie sie „abstechen“ werde. 

    Die Polizei konnte die Situation schließlich entschärfen, verletzt wurde niemand. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige erstattet, hieß es am Dienstag von der Landespolizeidirektion. 

    nachrichten.at, 13.03.2018, 10:45 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang