• Wels
    Fabian Gmeiner und Dominik Prokop (v.l.) bei einem U19-Match gegen Tschechien

    ÖFB-Fußballnachwuchs tritt in Wels gegen Deutschland an

    WELS. U18-Team peilt am 18. April in Wimpassing Prestigeerfolg an.

    Die Huber-Arena in Wimpassing ist am 18. April Schauplatz eines internationalen Fußballklassikers. Im Welser Sportzentrum empfängt Gastgeber Österreicher die deutsche Mannschaft. Die beiden U18-Nachwuchsteams treffen sich zu einem Freundschaftsmatch. Geschenke werden bei dieser Begegnung aber nicht verteilt. In dem Prestigeduell will die heimische Mannschaft unbedingt als Sieger vom Platz gehen, wenngleich Deutschland der Favorit ist.

    Das Match kam auf Betreiben der Agentur Global Sports zustande, die mit dem FC Wels kooperiert. In den beiden Nationalteams befinden sich zahlreiche Rohdiamanten, die am Spieltag unter Beobachtung stehen. Mehrere Scouts aus internationalen Ligen kündigten ihr Kommen an.

    U18-Trainer Hermann Stadler und sein 2000er-Jahrgang blieben in den freundschaftlichen Länderspielen im Herbst beinahe ungeschlagen. Lediglich gegen Polen musste eine knappe 0:1-Niederlage hingenommen werden. Im Kader der Österreicher befinden sich große Talente. Die Akademien der österreichischen Bundesligisten stellen ihre besten Spieler ab. Unter den heimischen Kickern ragt Romano Schmid heraus, der im Vorjahr von Sturm Graz zu Red Bull Salzburg wechselte.

    Gespannt darf man sein, ob DFB-Coach Guido Streichsbier den spielberechtigten HSV-Profi Jann-Fiete Arp ins deutsche Team einberuft. Der 17-Jährige erzielte in der Herbstrunde der deutschen Bundesliga in neun Spielen zwei Tore. Tickets für das Ländermatch sind noch nicht erhältlich.

    12.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang