• Wels

    Grüne fordern bessere Busverbindungen

    WELS. In der nächsten Gemeinderatssitzung am 29. Mai bringen die Welser Grünen drei Anträge zum Thema Verkehr ein.

    Zwei betreffen den Busverkehr. Experten sprachen sich für eine Angebotserweiterung der Linie Wels durch eine zusätzliche Ringlinie aus, um eine Direktverbindung der Stadtteile Lichtenegg, Vogelweide und Neustadt zu ermöglichen. Sie war aber bei der letzten Sitzung des Gemeinderates nicht Teil des beschlossenen Antrags zur Verbesserung des Angebots der Linie Wels. „Deshalb wollen wir nun einen weiteren Vorstoß unternehmen, endlich diese Linie einzuführen“, sagt Verkehrssprecher Walter Teubl. Umgesetzt werden solle auch rasch die Änderung der Linienführung 1 und 16, um die Anbindung des Herminenhofes, in dem Musikschule und Stadtbücherei untergebracht sind, zu verbessern.

    Verbesserungen wünschen sich die Grünen auch bei den Radabstellplätzen beim Bahnhof. Es gäbe zu wenige Stellplätze, die Folgen seien ausuferndes „Wildparken“ am Bahnhofsvorplatz und ineinander verkeilte Fahrräder. Platz wäre beim Stumpfgleis beim Bahnsteig 12, wo die Fahrräder in einem überdachten und beleuchteten Bereich abgestellt werden könnten.

    19.05.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Wels
    Wels Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang