• Salzkammergut
    Schiff, Berg, Seilbahn, Höhle: Hauptsache, Mutter gefällt’s

    Schiff, Berg, Seilbahn, Höhle: Hauptsache, Mutter gefällt's

    SALZKAMMERGUT. Tipps für den Muttertagsausflug unter der Erde oder hoch darüber.

    Am Sonntag ist Muttertag. Die Salzkammergut-Nachrichten versuchen, mit einigen Tipps zur Entscheidungsfindung beizutragen, wohin ein allfälliger Ausflug führen könnte.

    Wasser: Die Schifffahrtsbetriebe auf den Salzkammergut-Seen haben geöffnet: Ob Attersee, Traunsee, Wolfgangsee oder Altausseer See – eine Fahrt mit dem Schiff entschleunigt und lässt die Landschaften unserer Region von einer anderen Perspektive bewundern.

    Bergbahn: Die Zahnradbahn von St. Wolfgang hinauf auf den 1783 Meter hohen Schafberg feiert heuer ihr 125-jähriges Bestandsjubiläum. Die Fahrt beginnt in Oberösterreich und endet wenige Meter unterhalb des Gipfels auf Salzburger Territorium. Der Ausblick ist prachtvoll, reicht von Dachstein über Watzmann zum Voralpenland und inkludiert sieben Seen. Sportlichen Müttern und ihrem Begleittross sei die Besteigung zu Fuß von St. Wolfgang, von der Scharflingpass-Straße oder von der Eisenauer Alm über den Purtschellersteig oder die Himmelspforte ans Herz gelegt.

    Seilbahn: Zu einer der beliebtesten Aufstiegshilfen seit ihrer Wiedereröffnung vor rund vier Jahren hat sich die neue Seilbahn auf den Grünberg bei Gmunden gemausert. Von der Grünbergalm aus, wo gerade die neueste Attraktion der Traunseestadt, der Baumwipfelpfad, errichtet wird, bieten sich unschwierige, aber sehr lohnende Wanderungen an – etwa zum Laudachsee oder (wiederum für Sportlichere) die Umrundung des Traunsteins über die Hohe Scharte und die Mairalm.

    Unterwelt: Die drei bekannten und für Besucher geöffneten Höhlen in der Region Dachstein-Krippenstein haben bereits geöffnet. Zur Dachstein-Rieseneishöhle und zur Mammuthöhle gelangt man mit der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn von Obertraun aus. Die erste Bergfahrt am Morgen ist um 8.40 Uhr (ab dann alle 15 Minuten) und führt hinauf zur Schönbergalm. Von dort führen die beiden Fußwege zu den Höhleneingängen, wo die Führungen beginnen. Die Koppenbrüllerhöhle liegt im Tal, am Ortsrand von Obertraun. Ein idyllischer Waldweg entlang der Traun führt zum Höhleneingang. Auch hier werden Führungen angeboten. (gs)

    11.05.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang