• Salzkammergut
    Rot und Schwarz geben sich in Bad Ischl die Klinke in die Hand

    Rot und Schwarz geben sich in Bad Ischl die Klinke in die Hand

    BAD ISCHL. Die Salzkammergut-Metropole ist in diesen Tagen wieder einmal Tummelplatz der Landes- und Bundespolitik.

    Anfang der Woche kamen die oberösterreichischen SP-Abgeordneten zum Landtag und Bundesrat sowie SP-Landesrätin Birgit Gerstorfer für zwei Tage zu einer Klubklausur an den Oberlauf der Traun. In den letzten Jahren fand dieses Arbeitstreffen bereits mehrmals in Bad Ischl statt.

    Damit der gesellige Teil nicht zu kurz kam, stand eine Kegelpartie im Kongresshaus auf dem Programm, an der auch die roten Bürgermeister Hannes Heide (Bad Ischl), Peter Ellmer (Bad Goisern) und andere SP-Lokalpolitiker aus der Region teilnahmen.

    Aber auch lokale VP-Größen zog es Mittwoch und Donnerstag nach Bad Ischl. Dort hielt der neu zusammengesetzte ÖVP-Parlamentsklub eine Klausur ab. Medien wurden nicht eingeladen, dafür besuchte aber VP-Landeshauptmann Thomas Stelzer die Bundespolitiker in seinem Revier. Und auch die VP-Politiker nahmen sich am Rande der Klausur Zeit, um mit schwarzen Lokalpolitikern ins Gespräch zu kommen. Franz Eisl, der Bürgermeister von St. Wolfgang, und sein Fraktionsobmann Arno Perfaller nutzten die Gelegenheit, "gute Gespräche für das Salzkammergut" zu führen – wie sie auf Facebook mitteilten.

    12.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang