• Salzkammergut

    Premiere: Erstmals fuhr die Bim durch das Stadttor

    GMUNDEN. Die historische Fahrt ging in der Nacht auf Donnerstag zu Testzwecken über die Bühne.

    Eine doppelte Premiere ging in der Nacht auf Donnerstag im Herzen von Gmunden über die Bühne. Nach der Montage der Oberleitung in der Theatergasse fuhr erstmals seit 1975 eine Straßenbahngarnitur wieder aus eigener Kraft zum Rathausplatz. Außerdem wurde der Zug von dort erstmals weiter geschoben und fuhr durch das Trauntor bis kurz vor den Brückenkopf.

    Es handelte sich um eine Testfahrt, bei der geprüft wurde, ob die Straßenbahn das Nadelöhr passieren kann. Allerdings nicht die neuen Tramlink-Garnituren, denn die wurden ohnehin dafür konstruiert. Vielmehr die historische Garnitur GM 5 (Baujahr 1911). Diese soll künftig zu touristischen Zwecken eingesetzt werden. „Das enge Tor ist dabei nicht das Problem, sondern der enge Kurvenradius“, sagt Ottfried Knol, Obmann des Vereins Pro Gmundner Straßenbahn.

    Wie erwartet schaffte das Schienenfahrzeug die enge Kurve. Jetzt heißt es noch ein Jahr warten. Im Sommer 2018 geht die Strecke in Betrieb, und der Zug kann durchfahren bis Vorchdorf.

    11.08.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang