• Salzkammergut
    Im Programmkino Lenzing treffen sich Filmemacher aus der ganzen Welt

    Im Programmkino Lenzing treffen sich Filmemacher aus der ganzen Welt

    LENZING. Das 46. Kurzfilm-"Festival of Nations" zeigt in sieben Tagen 103 Beiträge aus 26 Ländern.

    Für sieben Tage verwandelt sich das Programmkino in Lenzing zu einem Treffpunkt für Cineasten und Filmemacher aus aller Welt. Beim Kurzfilm-Festival werden 103 Produktionen aus 26 Ländern gezeigt und von einer Jury bewertet. Das Programm wurde aus mehr als 1300 eingereichten Kurzfilmen zusammengestellt.

    Gaigg: "Fad ist es nicht"

    "Wir haben ein buntes Programm, fad ist es nicht", beschreibt Christian Gaigg, Leiter des Festivals. Zu sehen gibt es Kurzspielfilme, Dokumentationen und Animationsfilme jeweils zwischen einer und 30 Minuten Länge. Das Besondere ist, dass nach jedem Filmblock eine Diskussion zwischen Filmemachern, Publikum und Jury (unter anderem mit den Regisseuren Esther Wenger und Adrian Goiginger) entsteht.

    Bei den eingereichten Filmen handelt es sich um Arbeiten von Amateuren oder Profis, zumeist um freie Produktionen, die teils von Studenten bzw. Absolventen von Filmakademien entstanden sind. Im Programm findet man zum Teil auch prämierte Filme von der Berlinale oder Cannes.

    Filmliebhabern werden beim 46. Festival of Nations, das zum sechsten Mal in Lenzing über die Bühne geht, einige Schmankerl serviert. So gibt es einen Block mit österreichischen Amateurfilmen (Dienstag, ab 10 Uhr) oder am Sonntag ab 22.30 Uhr die Horror-Nacht: Kurzfilme aus dem Genre Horror und Thriller.

    Obwohl der Kinotrend heute zu Events gehe, so Joachim Derra, Betreiber der Lichtspiele Lenzing, habe sich das Kurzfilmfestival bei den Zuschauern in der Region durchaus etabliert. Allerdings, schränkt der Kino-Experte ein, bleibe der Kurzfilm ein Nischenprodukt.

    Ehrengast bei der Eröffnung des Festivals am Freitag, 19 Uhr, ist der Regisseur Adrian Goiginger, dessen Film "Die beste aller Welten" beim Österreichischen Filmpreis als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde. Highlight ist die abschließende "Awardgala" am Dienstag, bei der die Siegerfilme in unterschiedlichen Kategorien von der Jury mit den Lenz-Awards ausgezeichnet werden. Ehrengast wird der Karikaturist Gerhard Haderer mit einer politischen Rede sein.

    Das 46. Festival of Nations findet von 18. bis 24. Mai in den Lichtspielen Lenzing statt; Infos: www.festival-of-nations.com

    Gerhard Hüttner, 16.05.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang