• Salzkammergut
    Die Freunde der Archäologie zeigen die Ausstellung "Welterbe unter uns"

    Die Freunde der Archäologie zeigen die Ausstellung "Welterbe unter uns"

    ATTERSEE. Wanderausstellung wirft ungewöhnlichen Blick auf die Pfahlbauten.

    Bis 4. März präsentieren die Freunde der Archäologie im Atarhof (Hagerhaus) die Ausstellung "Welterbe unter uns – Geschichten von, mit und über Pfahlbauten". Sie zeigt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes, an dem die Schüler dreier oberösterreichischer Schulen mit Kindern aus Kärnten mitgewirkt haben.

    "Wir freuen uns, die Ausstellung zu unserem gemeinsamen UNESCO-Welterbe in unserem neuen Vereinshaus zeigen zu können", berichtet Helga Oeser, Schriftführerin des Vereins Freunde der Archäologie. "Welterbe unter uns" wirft einen ungewöhnlichen Blick auf das Phänomen der Pfahlbauten. Im Fokus stehen weniger die Reste der Dörfer aus urgeschichtlicher Zeit, sondern die Bindungen der Menschen aus der Region zu "ihrem" Welterbe. "Gerade nach der Verschiebung der Pfahlbauten-Landesausstellung wollen wir damit aktiv einen Beitrag dazu leisten, das Thema weiterhin in unserer Region lebendig zu halten", erklärt Martin Höchsmann, der Vorsitzende des Vereins. Maßgeblich am Projekt beteiligt war das Kuratorium Pfahlbauten.

    Damit die Ausstellung eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe ist, sind die Besucher eingeladen, sich aktiv einzubringen und ihre persönlichen Beziehungen zum UNESCO-Welterbe der "Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen" sichtbar zu machen. Die Ausstellung ist jeden Dienstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet und nach Voranmeldung unter (0664) 4036704.

    10.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang