• Salzkammergut
    Brunsteiners rechte Hand im Rathaus geht in Pension

    Brunsteiners rechte Hand im Rathaus geht in Pension

    VÖCKLABRUCK. Peter Stieb war 38 Jahre im Dienst der Stadt Vöcklabruck und tritt mit Ende Mai den Ruhestand an.

    Der langjährige Chef der allgemeinen Verwaltung im Rathaus, Peter Stieb, geht mit Ende Mai in Pension. Seine Nachfolge wird Christian Wimmersberger (53) antreten.

    Mehr als 38 Jahre stand Stieb im Dienst der Stadt. Begonnen hat er als Standesbeamter, ehe er über viele Jahre die Hauptverwaltung leitete, die unter anderem auch das Standesamt, das Bürgerservice und die Personalabteilung umfasst. Mit seinem Team organisierte er mehr als 200 Bürgermeister-Stammtische und 37 Wahlen, administrierte rund 160 Gemeinderats- und etwa 250 Stadtratssitzungen. Zudem hat er auch rund 200 Pressegespräche vorbereitet.

    Sein Nachfolger Wimmersberger ist seit 1990 Mitarbeiter der Stadtgemeinde und langjähriger Leiter der Abteilung Hochbau und Raumordnung. Viele Bauvorhaben – von der Sanierung des Parkbades, dem Neubau des Hallenbades, der Errichtung der Fuzo, der Erweiterung des Rathauses und der Landesmusikschule bis zum Neubau des Seniorenheimes – tragen seine Handschrift. 17 Jahre lang wer er auch Obmann der Personalvertretung.

    OÖN, 18.05.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Salzkammergut
    Salzkammergut Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang