• Innviertel
    Innviertlerin baut in Berlin mit Verein Onlineplattform für Spracherwerb auf

    Innviertlerin baut in Berlin mit Verein Onlineplattform für Spracherwerb auf

    RIED/BERLIN. Verein "tabadul" will Migranten aus arabischem Raum helfen, rasch Deutsch zu lernen.

    In Ried und Neuhofen im Innkreis aufgewachsen, ist Kerstin Schachinger nun schon seit einigen Jahren in Berlin in einer Unternehmensberatung tätig – und die Innviertlerin baut gemeinsam mit Migranten aus Syrien und anderen Ländern einen Verein mit der Bezeichnung "tabadul" (arabisch für "Austausch") auf, der zum Ziel hat, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Seit 2018 arbeitet der gemeinnützige Verein an einem Netzwerk – Vereinssitz ist Berlin, aber das Angebot sei via www.tabadul-miteinander.de durchwegs online zugänglich.

    Kontakte auch ins Innviertel

    "Wir fangen auch an, Kontakte zu Wohnheimen für Geflüchtete in Oberösterreich herzustellen, und haben bereits bei der arabischen Community in Ried angedockt", so Kerstin Schachinger. Grundsätzlich gehe es darum, Menschen mit arabischer Muttersprache die Angst vor dem Deutschlernen zu nehmen. Das Angebot ist frei zugänglich, geschaffen wurde eine zielgruppengerechte Online-Lernplattform, so Schachinger, die zur Mitgestaltung aufruft.

    Hürden oft groß

    Neuanfang, Leben auf engem Raum, Behördendschungel, Wohnungssuche, Jobsuche, Alltag – für all das brauchen Migranten vor allem eines: Kenntnisse der deutschen Sprache und der Besonderheiten, die es beim Leben in Mitteleuropa zu beachten gilt.

    Vor allem für Menschen mit geringem Bildungshintergrund sei diese Hürde oft groß: Wo fange ich an? Wie lerne ich eigentlich eine Sprache? Und was, wenn ich die Erklärungen im Deutschkurs nicht verstehe? Auf diese und ähnliche Fragen möchten die Mitglieder von tabadul Antworten anbieten. Um die Informationen möglichst ansprechend zu gestalten, haben sich Menschen mit arabischer Muttersprache mit Experten der Sprachdidaktik, der Mediengestaltung und der Webentwicklung zusammengetan, um in ihrer Freizeit gemeinsam kreativ zu werden.

    In den ersten veröffentlichten Videolektionen (www.tabadul-miteinander.de) werden Themen der deutschen Grammatik auf Arabisch aufgegriffen und unterhaltsam vermittelt. tabadul möchte bei den ersten Schritten helfen, die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen, und versteht sich als Mittler, als begleitende Unterstützung zu Sprachkursen, sowohl für Lernende als auch für Lehrende von Deutsch als Fremdsprache.

    Videolektionen abrufbar

    Die Mitglieder des Vereins treffen sich zu regelmäßigen Teamabenden in Berlin, um gemeinsam zu gestalten. "Wir lernen dabei mit- und voneinander. Und bei all dem unterstützt man die Bereitstellung von hilfreichen Inhalten für Geflüchtete", so Vorstandsmitglied Schachinger über die Zusammenarbeit.

    Weitere Unterstützer in jeglicher Form sind gesucht – auch in finanzieller Hinsicht, Spenden an: tabadul e.V., Berliner Sparkasse, IBAN: DE80 1005 0000 0190 6047 78, BIC: BELADEBEXXX.

    Erfahrungen kombinieren

    Beruflich kombiniere sie ihre Erfahrungen als Trainerin in der Erwachsenenbildung und im Unternehmensbereich in Wien und Berlin mit Liebe zur Contenterstellung, um zu Bereichen wie Kommunikationsdesign, Workshop- und Webinar-Moderation zu beraten, so Schachinger. "Meinen linguistischen Hintergrund setze ich zur Aufbereitung von komplexen Informationen in einfache Kommunikationshäppchen ein", so die Innviertlerin, die bei der Firma "Pokeshot" in Berlin als "Beraterin für Workplace Learning und Social Collaboration" tätig ist. (sedi)

    Stationen Von Ried über Wien nach Berlin

     

    Kerstin Schachinger, die in Ried und Neuhofen aufgewachsen ist, hat 2007 am BORG Ried maturiert. Es folgten Studium der Anglistik und Amerikanistik sowie der Angewandten Sprachwissenschaft mit Abschlüssen in Wien. Dazu kommt das Studium „Educational Technology & Multimedia Leadership“ an der Donau-Universität Krems. Schachinger war auch Trainerin an der Volkshochschule Ried und der Deutschakademie in Wien. Es folgten berufliche Tätigkeiten in Berlin, wo Schachinger aktuell Beraterin für „Workplace Learning und Social Collaboration“ bei der Pokeshot GmbH in Berlin Adlershof ist.

     

    13.06.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang