• Innviertel
    Hammerer Aluminium errichtet in Braunau Hightech-Fertigungsstraße

    Hammerer Aluminium errichtet in Braunau Hightech-Fertigungsstraße

    BRAUNAU. 30 Millionen Euro für Standorte – Größte Investition erfolgt im Innviertel.

    Rekordauftragseingänge und ein Umsatzsprung auf nahezu 500 Millionen Euro machen es möglich: Der Aluminiumspezialist Hammerer Aluminium Industries (HAI) mit Hauptsitz in Braunau-Ranshofen wird in diesem Jahr ein Investitionspaket in Höhe von 30 Millionen Euro umsetzen.

    HAI-Geschäftsführer Rob van Gils: "In allen drei strategischen Unternehmensbereichen Transport, Bau und Industrie herrscht eine sehr gute Nachfrage, deshalb werden auch alle drei Bereiche bei unseren Investitionen berücksichtigt."

    Das meiste Geld wird am Hauptsitz des Unternehmens in Braunau-Ranshofen in die Hand genommen. Hier entsteht, wie kurz berichtet, in einer neuen, 4000 Quadratmeter großen Halle eine vollautomatische Fertigungsstraße.

    "Damit schaffen wir eine Hightech-Produktionslinie, die für den zukunftsträchtigen Bereich der E-Mobility in höchster Qualität produzieren wird", erklärt Rob van Gils. Dazu kommen noch eine neue Strangpresse und eine große Solaranlage, "die künftig 1,3 Millionen Kilowattstunden grüne Energie pro Jahr für die Produktionsanlage produzieren wird", sagt der Geschäftsführer.

    HAI setze, so die Unternehmensführung, den gesunden Wachstumskurs fort. Hammerer Aluminium Industries beschäftigt 1140 Mitarbeiter an sechs Standorten in Österreich, Deutschland und Rumänien. Das 2007 gegründete Unternehmen befindet sich in Familienbesitz. 

    (ho), 13.02.2018, 02:15 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang