• Innviertel
    Einser-Schüler mit starken Nerven geht bei den Athleten auf "Einkaufstour"

    Einser-Schüler mit starken Nerven geht bei den Athleten auf "Einkaufstour"

    RIED / WEILBACH. Leichtathletik: Michael Duft verpflichtet die Sportler für das Messe Ried LA-Meeting

    Es ist bemerkenswert, mit welcher Ruhe Michael Duft seine Aufgaben – und davon gibt es derzeit reichlich – erledigt. Der 18-jährige Weilbacher ist Schüler der Sport-HAK Ried (und schreibt dort ausgezeichnete Noten), trainiert selbst fünf bis sechs Mal pro Woche (mitunter auch in Passau), bearbeitet anschließend seine E-Mails (davon trudeln im Moment ziemlich viele ein) und setzt sich am Abend hin und – lernt. Dieses Zeitmanagement ist wichtig, da der mehrfache Österreichische Meister, dessen Spezialdisziplin die 400 Meter Hürden sind, seit heuer auch für den "Athleten-Einkauf" der LAG Genböck Haus Ried zuständig ist.

    Publikumsliebling zu Gast

    Michael Duft ist jener junge Mann, der am Freitag, 15. Juni, ab 16.30 Uhr dafür verantwortlich ist, dass sich beim Messe Ried LA-Meeting große Namen wie Markus Fuchs (Österreichs schnellster Sprinter über 100 Meter), U23-Europameisterin Ewa Swoboda (über 100 Meter) oder 400-Meter-Hürdenläufer Tibor Koroknai die Klinke in die Hand geben. Den meisten Applaus wird allerdings ein anderer ernten: Lukas Weißhaidinger. Der Diskuswerfer aus Taufkirchen an der Pram ist seit Jahren der absolute Publikumsliebling in Ried.

    Obwohl sich vor allem die österreichischen Sportler bei der Anmeldung für das Meeting gerne viel Zeit lassen, zeigt Michael Duft keinerlei Anzeichen von Nervosität. Der 18-Jährige hat in den vergangenen Wochen unzählige E-Mails geschrieben und beantwortet, mit Managern verhandelt, telefoniert und dabei immer das Budget im Auge behalten. "Ich mag die Verantwortung, die mir von der LAG und speziell von Wolfgang Moshammer übertragen wurde", sagt der Weilbacher. Für die Aufgabe des "Athleten-Einkäufers" hat sich Michael Duft freiwillig gemeldet. "Viele Dinge musste ich auf Englisch erledigen und einem Sportler habe sich sogar auf Italienisch geschrieben. Das ist es, was mich unter anderem an dieser Aufgabe gereizt hat", erklärt der Schüler der Sport-HAK Ried.

    Das Budget im Blick

    Ein Blick auf die Anmeldungen für das Messe LA-Meeting der LAG Genböck Haus Ried zeigt jedenfalls, der 18-Jährige genau weiß, was er tut. Und obwohl er schon viele Hochkaräter verpflichtet hat, sind immer noch ein paar finanzielle Reserven übrig. "Wenn kurzfristig noch der eine oder andere Spitzensportler kommen möchte, dann können wir uns das leisten. Zumindest habe ich es so kalkuliert", sagt Michael Duft. Und nicht alle wollen auch Geld haben. "Viele Athleten sind einfach froh, dass sie bei uns einen Startplatz bekommen. Sie wollen sich mit guten, internationalen Leuten messen und dafür ist das Meeting in Ried der perfekte Ort."

    Die größte Herausforderung für den 18-Jährigen ist, "dass am Freitag in jeder einzelnen Disziplin richtig gute Sportler am Start sind." Gelungen ist ihm das schon jetzt in einigen Bewerben, vor allem im Stabhochsprung der Männer und über die 400 Meter Hürden, die er selbst in Ried auch laufen wird. Spannung pur versprechen außerdem die Rennen über 100 Meter (Damen und Herren), bei denen unter anderem Emre Zafer Barnes, der mit einer Saisonbestleistung von 10,08 Sekunden nach Ried kommt, starten wird. Er ist nur einer von vielen, den sich Sportinteressierte am Freitag, 15. Juni, bei freiem Eintritt nicht entgehen lassen sollten...

    Der zeitliche Ablauf

    16.30 Uhr: Kinderläufe U8 bis U14 (Mädchen + Burschen); 17.30 Uhr: Stabhochsprung (Damen und Herren); 17.40 Uhr: 100 Meter Vorlauf der Damen; 17.50 Uhr: 100 Meter Vorlauf der Herren; 18 Uhr: Eröffnung; 18.05 Uhr: 100 Meter Hürden Vorauf (Damen); 18.20 Uhr: 100 Meter Hürden Vorlauf der Klasse U18 (Damen); 18.30 Uhr: 110 Meter Hürden Vorlauf (Herren) sowie Weitsprung (Damen und Herren); 18.45 Uhr: 400 Meter Hürden der Damen; 19 Uhr: 400 Meter Hürden der Herren; 19.15 Uhr: Diskus Team; 19.15 Uhr: 100 Meter Finale der Damen; 19.20 Uhr: 100 Meter Finale der Herren; 19.35 Uhr: 100 Meter Hürden U18 Finale (Damen); 19.40 Uhr: 100 Meter Hürden Finale (Damen); 19.50 Uhr: 110 Meter Hürden Finale (Männer); 20 Uhr: Diskus (Männer)

    Einser-Schüler mit starken Nerven geht bei den Athleten auf "Einkaufstour"

    Wordrap mit Michael Duft

    Als Tier wäre ich: ein Tiger
    Frühaufsteher oder Morgenmuffel: eher Frühaufsteher
    In meinem Kühlschrank gibt es immer: Pfirsich-Melba Jogurella
    Mit einem Lotto-Sechser würde ich: in Aktien investieren und den Rest für ein eigenes Haus sparen
    Mein Frühstück besteht aus: Einer Mischung aus gekochtem Reis, Apfelmus, Nüssen und noch ein paar anderen Dingen
    Auf meinem Nachttisch liegt/steht: ein Wecker und das Ladekabel für das Handy
    Ich kann nicht ohne: Handy – vor allem jetzt, weil ich immer wieder meine E-Mails anschaue, ob sich wieder neue Athleten angemeldet haben
    An Österreich stört mich: dass einige Sportarten wesentlich besser gefördert und unterstützt werden als die Leichtathletik
    Mein Lieblingsplatz ist: daheim am Pool
    Ungeschickt bin ich: bei allen Dingen, die handwerkliches Geschick erfordern

    Elisabeth Ertl, 14.06.2018, 15:54 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang