• Innviertel

    EU-Förderungen für Projekte im Grenzgebiet

    INNVIERTEL. Ein regionaler Lenkungsausschuss hat EU-Fördermittel für mehrere grenzüberschreitende Projekte aus dem Grenzraum mit Bayern vergeben – in Höhe von 122.000 Euro, bis Ende 2018 stehen noch 272.000 Euro zur Verfügung.

    Die Projektpartner erhalten 75 Prozent Förderung. Eine gemeinsame Plattform für Künstler und Kulturinitiativen soll im Grenzraum zwischen Braunau und Burghausen aufgebaut werden. Der dichtenden Kunst von Adalbert Stifter gedenken die Stifter-Orte anlässlich des 150. Todestages im Jahr 2018. Alltagskultur und Brauchtum zum Thema "Josef & Maria" stehen im Fokus der Zusammenarbeit der Pramtaler und der Rottaler Museumsstraße.

    Der 130 Kilometer lange grenzüberschreitende Marien-Wanderweg von St. Marienkirchen am Hausruck bis Altötting soll für Wandergruppen fit gemacht und so einen weiteren positiven Impuls für den Tourismus in der oberösterreichisch-bayerischen Grenzregion bringen. Weitere Projektwillige erhalten beim Regionalmanagement OÖ unter der Tel.: 07722 / 65 1 00 Infos und Unterstützung.

    12.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang