• Innviertel
    Dreigoschenoper: Wüdschützn mit Faschingsgaudi

    Dreigoschenoper: Wüdschützn mit Faschingsgaudi

    RIED. Die "Riada Wüdschützn" bieten in der Rieder Bauernmarkthalle am 10. und 12. Februar jeweils ab 19 Uhr Faschingskonzerte unter dem Titel "Dreigoschenoper".

    Sollte jemand das vergangene Jahr verschlafen haben, biete sich am Faschingswochenende die Gelegenheit zu einer Nachschulung, so die Truppe. Zentrale Fragen: Haben Mann und Frau noch einen Sinn? Ist dem Trump ein Kimmi gewachsen? Sind Cosby und Weinstein Sauber- oder Saubärmänner?

    Die Riada Wüdschützn, "drei großgoscherte regionale Schwadroneure, konnten als Referenten gewonnen werden, denn wenn sich wo ein Reh verrennt, ist es noch lang kein Referent". Und weil ein Mensch mit Musi-Ghör noch lang kein Musikör ist, übernehmen die drei auch diesen Part. Einverständniserklärungen zu Über- und Untergriffen, Misstönen und bei Schädigung durch Passivlachen liegen auf, so die Truppe. Karten zum Preis von je 13 Euro sind erhältlich bei Raiffeisen Ried und auf dem Rieder Bauernmarkt.

    10.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang