• Innviertel

    Bulgare machte Taxidienste - ohne Führerschein

    SUBEN. Obwohl er noch nie einen Führerschein gemacht hat, hat ein 31-jähriger Bulgare regelmäßig Personentransporte mit seinem Kleintransporter durchgeführt. Jetzt flog er im Zuge einer Kontrolle auf - und wies zwei gefälschte Dokumente vor.

    Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Ried hielten den Bulgaren am vergangenen Sonntagabend auf dem Parkplatz einer Autobahnraststation in Suben zur Kontrolle an. Auf Verlangen händigte dieser den Beamten seinen bulgarischen Führerschein und seinen bulgarischen Personalausweis aus. Eine vor Ort durchgeführte Dokumentenprüfung ergab jedoch, dass beide Dokumente gefälscht waren.

    Im Zuge der Vernehmung gab der Mann an, die Dokumente in Deutschland von einem Bulgaren um 2000 Euro gekauft zu haben und dass er noch nie einen Führerschein besessen hat.  Der 31-Jährige wird wegen Fälschung besonders geschützter Urkunden der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt. Weiters ergeht eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Schärding.

    Lenker ohne Führerschein im Drogenrausch

    nachrichten.at, 13.06.2018, 10:13 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang