• Innviertel
    40 Jahre BORG Ried: Die "Entfaltung" ist nun auch öffentlich zu bewundern

    40 Jahre BORG Ried: Die "Entfaltung" ist nun auch öffentlich zu bewundern

    RIED. Bildnerischer Zweig der Schule zeigt in Rieder Schaufenstern künstlerische Arbeiten.

    Vor 40 Jahren wurde das ehemalige MuPäd (Musisch-Pädagogisches Realgymnasium) in das heutige Oberstufen-Realgymnasium BORG umstrukturiert – das heurige Jahr steht für die Rieder Schule daher ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Mehrere Veranstaltungen stehen am Programm.

    In der Ausstellung unter dem Titel "Entfaltung" sind bis 12. Juni sehenswerte künstlerische Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des bildnerischen Zweiges des BORG zu sehen. In Schaufenstern am Roßmarkt, Hauptplatz, in der Rainerstraße und in der Wohlmayrgasse zeigen die jungen Künstlerinnen und Künstler Werke in verschiedenen Techniken und mit unterschiedlichen Materialien. Arbeiten aus Stein, Papier, Ton sowie Zeichnungen, Malereien, Graffiti und Installationen sind zu sehen.

    Führung bei der Shopping-Night

    Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit dem Rieder Stadtmarketing ermöglicht, wie Direktorin Rosmarie Meingaßner sowie die Professorinnen für Bildnerische Erziehung – Martina Waldenberger, Ursula Wimmesberger, Katharina Aradi und Karin Reitzinger – bei der Ausstellungseröffnung am Freitag dankend erwähnten. Die Arbeiten der jungen Künstler wurden allesamt zum Thema "Entfaltung" gestaltet und zeigen verschiedene Herangehensweisen an diese Thematik.

    In der Shopping-Night am Freitag, 19. Mai (siehe Seiten 12-17), werden von den Schülerinnen und Schülern Führungen zu den Ausstellungsorten in der Innenstadt angeboten. Ausgangspunkt für diese Führungen ist das ehemalige Modehaus Meißl, wo ebenfalls – große – Exponate zu sehen sind. Unter anderem wurden mit rund 3000 Kartons mehrere symbolhafte "Bauwerke" gestaltet.

    OÖN, 18.05.2017, 10:04 Uhr

    Mehr Innviertel
    Innviertel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang