• Oberösterreich
    Wochenende mit Kaltstart: Ab Montag wieder Badewetter

    Wochenende mit Kaltstart: Ab Montag wieder Badewetter

    LINZ. Am gestrigen Freitag haben sich die Himmelschleusen über ganz Oberösterreich geöffnet. Mit den ergiebigen Regenfällen und Unwettern sollte es aber mit dem heutigen Samstag vorerst vorbei sein.

     "Einzig im südlichen Bergland und im südlichen Innviertel kann es noch etwas regnen", sagt Alexander Ohms von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Zwar werde der Tag noch mit dichten Wolken im gesamten Bundesland beginnen, diese würden sich im Tagesverlauf aber auflockern. Der Wermutstropfen: es bleibt kühl. "Die Temperaturen von 16 bis 20 Grad passen eher in die zweite Septemberhälfte", sagt Ohms.

    Am Sonntag geht es mit den Temperaturen wieder etwas bergauf. 20 bis 24 Grad werden erwartet. Es bleibt trocken. "Die morgendliche Bewölkung wird sich zu Mittag auflockern. Es wird kein Badetag, aber ein feiner Tag für Ausflüge", sagt der Meteorologe.

    Sommer zeigt sich zum Wochenbeginn

    Anfang kommender Woche bewegen sich die Temperaturen dann wieder Richtung Hochsommer. Bei bis zu 27 Grad werden sich viele Oberösterreicher am Zwickeltag wieder in die Freibäder oder zu den Badeseen aufmachen.

    Wem dies noch zu kalt ist oder wer am Montag arbeiten muss, der kann dies am Dienstag zu Maria Himmelfahrt nachholen. Denn dann können die Temperaturen auf bis zu 30 Grad steigen. "Beide Tage bringen weitestgehend Schönwetter. Einzig im Bergland zeigen sich einige Quellwolken, die aber nicht weiter stören", prognostiziert Ohms.

    Auch die Unwettergefahr sei bis Mitte kommender Woche niedrig. Für Mittwoch kündigt sich die nächste Störung an. "Niederschläge und Unwetter sollten aber weniger dramatisch als diese Woche sein", sagt Ohms. (mini)

    12.08.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang