• Oberösterreich

    Unfall mit Ferrari: Fornach trauert 

    FORNACH. Nach dem Tod eines Paares, das bei einem Unfall mit einem Sportwagen ums Leben kam, herrscht in ihrer Heimatgemeinde Fornach im Bezirk Vöcklabruck Trauer. 

    Das Unglück ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Redleitner Landesstraße. In einer Kurve kam der Ferrari von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Durch den Aufprall wurde das Auto auseinander gerissen. Die beiden Insassen, der 59-jährige Helmut Sch. und seine 57-jährige Lebensgefährtin, erlitten so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Wir haben berichtet. 

    Helmut Sch. war gebürtiger Fornacher. Er betrieb eine kleine Landwirtschaft, wo er seit 2010 Bisons züchtete. Seine Lebensgefährtin fuhr den Schulbus der Gemeinde. „Den Ferrari hatte er schon länger und ist gelegentlich damit ausgefahren“, sagte Hubert Neuwirth, der Bürgermeister der knapp 1000 Einwohner zählenden Gemeinde, der das verunglückte Paar persönlich kannte. 

    Video: Ferrari in zwei Teile gerissen

    16.04.2018, 10:34 Uhr

    0 Kommentare
    Google+
    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang