• Oberösterreich
    Rauschender Rosenmontag

    Rauschender Rosenmontag

    Beim Polizeiball ging die heurige Ballsaison beschwingt ins Finale.

    Er war einer der Höhepunkte im Fasching und die wohl letzte Gelegenheit, in der Linzer Ballsaison elegant übers Parkett zu gleiten: Der Polizeiball, der traditionell am Rosenmontag stattfand – heuer zum 67. Mal.

    Das Motto Swing zog sich im Brucknerhaus bezaubernd durch den Abend – von der Musik des Polizeitanzorchesters unter der Leitung von Gerhard Hufnagl über die Balleröffnung durch Polizeischüler – choreografiert von Dancing Star Alexander Kreissl – hin zum kurzweiligen Auftritt der "Gentlemen of Swing", Ramesh Nair und Lukas Perman.

    Humorvoll beschwingt zeigten sich auf die Fragen von Moderator Franz Steinberger auch Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, Landeshauptmann Thomas Stelzer, der Linzer Bürgermeister Klaus Luger und Innenministeriums-Generalsekretär Peter Goldberger. Wie viele Leute denn seiner auf der OÖN-Galanacht des Sports ausgesprochenen Einladung gefolgt seien, ihn am Montag um 5 Uhr früh beim Laufen zu begleiten, wollte Steinberger von Luger wissen. Kein einziger, antwortete Luger. Stelzer versprach, das nächste Mal zu kommen. "Als Landeshauptmann will ich ja keinen Oberösterrreicher alleine lassen", scherzte Stelzer. Ebenfalls gesehen am Ball: Die Dritte Nationalratspräsidentin Anneliese Kitzmüller, Landesrat Günther Steinkellner, die Linzer Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Detlef Wimmer und Bernhard Baier, Ex-Sozialminister Alois Stöger und viele hochrangige Vertreter von Exekutive und Justiz wie Pilsls Stellvertreter Alois Lißl und Erwin Fuchs, der Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Linz, Friedrich Hintersteininger, oder der Präsident des Landesgerichts Linz, André Starlinger.

    14.02.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang