• Oberösterreich
    Polizei

    Mann in Tarnkleidung bedrohte Passanten

    LINZ. Am Donnerstagabend wurde in Linz ein Mann festgenommen. Er war mit Tarnkleidung unterwegs und hantierte mit einer "Soft-Air-Waffe". 

    Am Donnerstag um 22:20 Uhr wurden mehrere Sektorfahrzeuge der Polizeiinspektion Sonderdienste in den Magerweg beordert, da dort ein Mann laut Zeugen auf der Straße mit Tarnkleidung unterwegs war und mit einer Schusswaffe hantierte. Nachdem der Zeuge den Mann zur Rede gestellt hatte, bedrohte ihn dieser.

    Im Zuge der eingeleiteten Sofortfahndung konnte die äußerst gut beschriebene verdächtige Person im Bereich Saporoshjestraße/Wiener Straße von den Polizeibeamten gestellt, überwältigt und festgenommen werden. Bei der Schusswaffe handelte es sich um eine "Soft-Air-Waffe", welcher sich der Beschuldigte bei ansichtig werden der Polizei in einem Mülleimer entledigen wollte.

    Der Beschuldigte, ein 29-Jähriger Linzer, zeigte sich vor Ort reuig. Er gab an, dass er aus Dummheit mit der Waffe umherging. Er war leicht alkoholisiert. Gegen den Beschuldigten bestand bereits ein behördliches Waffenverbot. Die "Soft-Air-Waffe" wurde aus Beweisgründen sichergestellt und der Beschuldigte in das Polizeianhaltezentrum Linz verbracht. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Die Ermittlungen werden vom Stadtpolizeikommando Linz – Kriminalreferat geführt.

    nachrichten.at, 21.04.2017, 07:48 Uhr

    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang