• Oberösterreich
    Kleintransporter auf Bahnübergang in Wels von Triebwagen erfasst

    Kleintransporter von Triebwagen der Almtalbahn erfasst

    WELS. An einem Bahnübergang im Stadtgebiet von Wels ist am Donnerstag ein Kleintransporter von einem Triebwagen der Almtalbahn erfasst und mehrere Meter mitgeschleift worden.

    An der Kreuzung der Salzburger Straße mit den Gleisen der Almtalbahn wurde ein Kleintransporter am Nachmittag von einem Triebwagen erfasst und mehrere Meter weit mitgeschleift. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Fahrzeug seitlich eingedrückt, der Lenker wurde in dem Wrack eingeschlossen.

    Er musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes aus dem schwer demolierten Transporter gehoben werden. Der Verletzte wurde vom Notarzt versorgt und dann in das Klinikum Wels gebracht. 

    Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich für die Einsatzkräfte als kompliziert, denn "die Seitenwand des Kleintransporters hat sich um den Puffer des Schienenfahrzeuges gewickelt. Der musste zuerst gelöst werden, anschließend konnte das Schienenfahrzeug zurücksetzen und somit war der Klein-LKW befreit," so Roland Weber, Einsatzleiter der Feuerwehr Wels.

    Laut Zeugen zeigte die Lichtsignalanlage am Bahnübergang kein Rotlicht für beide Fahrtrichtungen an. funktionierte die Ampelanlage nicht. Die ÖBB bestätigten das nicht, zuerst müsse man die Daten auswerten.

    Die Almtalbahn war zwischen dem Welser Hauptbahnhof und dem Lokalbahnhof rund zwei Stunden unterbrochen. Auch die Charwatstraße musste kurzzeitig gesperrt werden.

    nachrichten.at, 20.04.2017, 17:47 Uhr

    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang