• Oberösterreich

    Bei Oberösterreichern ist jede fünfte Autofahrt kürzer als drei Kilometer

    WIEN/LINZ. Der österreichische Verkehrsclub stellte bei einer Analyse fest, dass die Oberösterreicher bei jeder fünften Autofahrt weniger als drei Kilometer zurücklegen. Pro Jahr werden 8170 Kilometer pro Lenker zurückgelegt.

    "Die regionalen Unterschiede beim Autofahren sind in Österreich sehr groß", sagt VCÖ-Experte Markus Gansterer. Oberösterreich liegt bei den gefahrenen Kilometern im Mittelfeld. Die meisten Meter mit dem Auto machen die Kärntner mit 10.140 Kilometern pro Jahr, gefolgt von den Burgenländern (9960 Kilometer) und den Niederösterreichern (8930 Kilometer).

    Eine weniger lange Strecke als die Oberösterreicher legen die Salzburger (7660 Kilometer), die Vorarlberger (5710 Kilometer) und die Wiener mit 4410 Kilometer pro Jahr zurück. In Wien ist laut Statistik Austria der Anteil der autofreien Haushalte mit 45 Prozent mit Abstand am höchsten. In Oberösterreich sind 12 Prozent der Haushalte autofrei.

    Die Autos, die hierzulande täglich unterwegs sind, fahren eine Strecke von 22,6 Millionen Kilometer. "Das entspricht der Distanz von 655 Mal um die Erde", verdeutlicht der VCÖ. Der Anteil kurzer Autofahrten ist in Oberösterreich sehr hoch. 40 Prozent der Autofahrten unter der Woche sind kürzer als fünf Kilometer. Fast jede fünfte Autofahrt ist kürzer als zweieinhalb Kilometer und 62 Prozent der Autofahrten sind kürzer als zehn Kilometer.

    nachrichten.at, 14.02.2018, 11:50 Uhr

    Mehr Oberösterreich
    Oberösterreich Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang