• Wirtschaftsraum OÖ
    Industriebetriebe und Start-ups gehen gemeinsame Wege

    Industriebetriebe und Start-ups gehen gemeinsame Wege

    LINZ. Die Industriellenvereinigung Oberösterreich startet eine dreijährige Zusammenarbeit mit dem Business-Angel-Netzwerk startup300.

    Industrielle Leitbetriebe und Start-ups sollen davon profitieren. Ort der Kooperation ist die Linzer Tabakfabrik, wo derzeit "das umfassendste Ökosystem für Start-ups in Österreich" entsteht, so die IV in einer Aussendung. Der Startschuss erfolgt bei einem Event im September.

    Es gehe darum, welche Möglichkeiten Leitbetriebe bei der Reise in die digitale Transformation haben, wie bestehende Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung herausgefordert werden und wie Kooperationen mit Start-ups aussehen können. "Uns ist es ein Anliegen, die Welt der Industrie stärker mit der Welt der Start-ups zu vernetzen und für beide Seiten Vorteile zu generieren", wird IV-Präsident Axel Greiner zitiert.

    Zu startup300 gehören 30 Beteiligungen und 135 Business Angels sowie die Bereiche capital300, factory300 und think300.

    15.07.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Wirtschaftsraum OÖ
    Wirtschaftsraum OÖ Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang