• Uhren & Juwelen
    Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion
    Neuheit vom Genfer Uhrensalon: Montblanc 1858 Geosphere

    Neuheit vom Genfer Uhrensalon: Montblanc 1858 Geosphere

    Als Hommage an das 160-jährige Bestehen von Minerva bringt die Montblanc 1858 Geosphere die Welt des Bergsteigens durch eine professionelle und innovative Uhr zum Ausdruck, die für Weltreisende gemacht ist, die sich ihre ganz eigenen sportlichen Ziele stecken

    Angetrieben vom Kaliber MB 29.25, das von den Montblanc Ingenieuren in Villeret entwickelt wurde, bietet die Uhr eine brandneue Manufaktur-Weltzeitkomplikation.

    Die Montblanc 1858 würdigt die höchste Herausforderung im Bergsteigen, die Seven Summits, den heiligen Gral in diesem Sport, bei der die Bergsteiger versuchen, auf jedem Kontinent den jeweils höchsten Gipfel zu erklimmen. Eine Herausforderung, die weltweit als die schwierigste in dieser Disziplin gilt und bisher nur von etwa 500 Sportlern gemeistert wurde.

    Die Uhr verfügt über eine Weltzeitkomplikation mit zwei gewölbten und sich drehenden Welthalbkugeln, die in 24 Stunden eine vollständige Umdrehung vollführen. Die nördliche Hemisphäre bei 12 Uhr dreht sich entgegen dem Uhrzeigersinn, während die südliche Hemisphäre sich im Uhrzeigersinn dreht. Beide sind von Skalen mit den 24 Zeitzonen umgeben und verfügen über eine Tag-/Nachtanzeige in kontrastierenden Farben. Der Referenzlängengrad für beide Hemisphären wird von einer weißen Linie betont, die mit SuperLumiNova® beschichtet ist. Des Weiteren befindet sich eine zweite Zeitzonenanzeige bei 9 Uhr, und das Datum, das an die Ortszeit gekoppelt ist, wird in einer Öffnung bei 3 Uhr angezeigt. Mit dieser neuen Weltzeitanzeige über zwei Welthalbkugeln bietet die Montblanc 1858 Geosphere ein instinktives Konzept, um die verschiedenen Zeitzonen abzulesen. Die Seven Summits sind mit roten Punkten auf den Halbkugeln markiert und unterstreichen den Verweis auf das Bergsteigen. Neben einer einzigartigen Darstellung des Mont Blanc, einem Kompass und zwei gekreuzten Eispickeln zieren sie ebenfalls als Gravur den Gehäuseboden. Um die Sichtbarkeit und Ablesbarkeit im Dunkeln zu erhöhen, wurden die Kontinente mit SuperLumiNova® beschichtet.

    Das schwarze Zifferblatt der Montblanc 1858 Geosphere verfügt über kontrastierende Farben sowie je nach Modell über rhodinierte oder rotvergoldete Elemente. Diese höchst ablesbare Uhr im Vintage-Look vereint alle Designcodes der 1858 Collection: beigefarbene arabische Ziffern und Indizes mit Leuchtbeschichtung, das authentische Montblanc Logo aus den 1930er-Jahren, gewölbte und neu dimensionierte Kathedralenzeiger sowie eine Minuteneinteilung in Schienenoptik.

    Die Uhr ist in zwei verschiedenen Ausführungen mit einem Edelstahlgehäuse oder mit einem Bronzegehäuse in limitierter Edition erhältlich. Beide Versionen verfügen über eine satinierte und polierte Veredelung sowie über geriffelte Kronen mit hervorstehendem Montblanc Emblem. Abgerundet wird die Gestaltung von einer neuen, beidseitig drehbaren Lünette aus Edelstahl oder Bronze mit glänzend schwarzer Keramik. Für eine optimierte Griffigkeit ist die Lünette an der Seite ebenfalls geriffelt und mit einer Gravur der vier Kardinalpunkte ausgestattet. Die Montblanc 1858 Geosphere ist wasserdicht bis 100 Meter und wurde im Rahmen des Montblanc Laboratory Test 500 zertifiziert. Sie ist wahlweise mit einem hochwertigen schwarzen "NATO"-Armband, einem Armband aus cognacfarbenem gealterten Kalbsleder mit beigefarbenen Nähten oder einem neuen braunen Sfumato-Bund-Armband aus gealtertem Kalbsleder mit beigefarbenen Nähten erhältlich.

    Als Hommage an das Jahr, in dem die Minerva Manufaktur gegründet wurde, ist die Bronzeausführung auf 1858 Exemplare limitiert.

    27.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Uhren & Juwelen
    Uhren & Juwelen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang