• Uhren & Juwelen
    Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion
    Moderne Eleganz und lässiges Raffinement

    Moderne Eleganz und lässiges Raffinement

    Vacheron Constantin stellt neue FIFTYSIX®-Kollektion im zeitgenössischen Retro-Stil vor.

    Das typische Design der Uhren macht die besonders üppige Kreativität deutlich, die Vacheron Constantin zu jener Zeit an den Tag legte. Es sind besonders die Formen – insbesondere die Bandanstöße, die jeweils einen Arm des Malteserkreuzes darstellen –, welche die Uhr kennzeichnen. Was die Reference 6073, wie im Übrigen alle Uhren von Vacheron Constantin aus den 1950er Jahren, so besonders macht, ist unter anderem der Kontrast zwischen den klassizistischen Zifferblättern und der kühnen Gestaltung des Gehäuses. Schon damals waren die Bande zu erkennen, welche die Achtung vor der Tradition und die Lust am Neuen geknüpft hatten.

    Zwischen dem 6073-Modell von 1956 und der FIFTYSIX®-Kollektion von 2018 besteht eine enge Verbindung. Eine Reihe von Charakteristika der Uhren aus den 1950er Jahren werden von den aktuellen Erben aufgenommen.

    Das auffälligste Beispiel zur Zugehörigkeit sind zweifellos die Verweise auf das Malteserkreuz, dessen Form von Komponenten herrührt, die früher in mechanischen Uhrwerken verbaut waren. Ein kleines Rädchen, das mit der Abdeckung des Federhauses verbunden ist, macht es möglich, dass zur Verbesserung der Genauigkeit der Uhr, der gleichmäßigste Abschnitt der Feder für die Regulierung des Auf- und Abwickelns genutzt werden kann.

    Eine weitere Brücke aus der Vergangenheit in die Gegenwart stellt die markante Formgebung des abgekanteten Kristallglases dar, das sich deutlich von der Lünette abhebt. Ursprünglich aus Plexiglas oder Mineralglas gefertigt, besteht es nun aus einem weitaus kratzfesteren Material, was jedoch auf die retro-zeitgenössische Anmutung der FIFTYSIX®-Kollektion keinen Einfluss hat.

    Alle Versionen der FIFTYSIX®-Kollektion, darunter auch die mit Komplikationen sowie die Variante mit drei Zeigern, die von einem neuen Kaliber angetrieben wird, verfügen natürlich über ein Uhrwerk mit Automatik-aufzug, was einerseits eine Hommage an die 6073 ist, andererseits aber auch dem Komfort dient. Der transparente Gehäuseboden bietet Gelegenheit, die Oberflächenbearbeitung des Uhrwerks zu bewundern – Côtes de Genève, kreisförmiger Perlschliff und Sonnenschliff – sowie die neue, von Vacheron Constantin für diese Kollektion entworfene Schwungmasse. Der skelettierte Rotor – poliert, satiniert und 22 Karat schwer – zeichnet sich durch eine Malteserkreuz-Applike sowie einen mattierten Sonnenschliff aus und ist charakteristisch für alle FIFTYSIX®-Modelle.

    10.02.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Uhren & Juwelen
    Uhren & Juwelen Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang