• Wirtschaft

    Rekord beim Camping

    FRIEDBURG. Österreichs Campingplätze sind gefragt, vor allem jene in Kärnten. Die Zahl der Nächtigungen in Zelt und Wohnwagen stieg im Vorjahr um 8,8 Prozent.

    Camping-Urlauber bleiben länger als andere Gäste und geben in Österreich rund 300 Millionen Euro aus. Österreichs Camping-Branche verbuchte außerdem im Vorjahr 5,9 Millionen Nächtigungen. Das sei der höchste Wert seit 1994 und ein Zuwachs im Vergleich zu 2015 um 8,8 Prozent. Das hat eine Auswertung des oberösterreichischen Reiseportals www.camping.info ergeben. Damit seien Campingurlaube für die österreichische Tourismuswirtschaft ein wichtiger Faktor, denn rund 4,2 Prozent der Nächtigungen des Jahres 2016 gingen auf das Konto der 601 österreichischen Campingplätze, so Erwin Oberascher, Geschäftsführer des Internetportals Camping.info, in einer Aussendung. 

    19.05.2017, 11:02 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang