• Wirtschaft
    Zu teuer, zu langsam: Firmen verlassen Salzburg un

    Gewürzhersteller Zaltech eröffnet im Innviertel

    MOOSDORF/ATHERING. Der Gewürzhersteller Zaltech eröffnet am Donnerstag in Moosdorf im Innviertel die neue Firmenzentrale. Am bisherigen Salzburger Standort, wo Zaltech 1993 mit der Produktion von Gewürzmischungen startete, fehlte die Möglichkeit zur Erweiterung.

    Die Übersiedelung des Gewürzherstellers Zaltech von Anthering bei Salzburg nach Moosdorf (Bezirk Braunau) bringt Oberösterreich wie berichtet rund 50 neue Arbeitsplätze. In die  Produktions-, Entwicklungs- und Verwaltungszentrale wurde in die etwa 25 Millionen Euro investiert.

    Mit dem topmodernen Neubau richte man sich auf künftiges Wachstum aus, erklärte Geschäftsführer Helmut Gstöhl in einer Aussendung. "In den vergangenen zehn Jahren haben wir unsere Produktion bereits versechsfacht." Das Niedrigenergiegebäude soll in rund eineinhalb Jahren fertiggestellt sein. "Wir wollen künftig Workshops und Seminare in der Firmenzentrale veranstalten. Bis zu 700 Nächtigungen im Jahr werden alleine dadurch in der Umgebung generiert", so Gstöhl.

    Am bisherigen Salzburger Standort, wo Zaltech 1993 mit der Produktion von Gewürzmischungen startete, fehlte die Möglichkeit zur Erweiterung. Die Unternehmensgruppe setzte zuletzt mit 85 Mitarbeitern rund 45 Mio. Euro um, 99 Prozent davon im Export.

     

    nachrichten.at/apa, 20.04.2017, 07:50 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang