• Wirtschaft

    Flughafen Berlin in den roten Zahlen

    BERLIN. Die Baustelle für den neuen Hauptstadtflughafen hält die Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft trotz Umsatzzuwächsen in den roten Zahlen.

    Für heuer rechnet das Staatsunternehmen mit einem Verlust von 120 Millionen Euro, wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht. Im vergangenen Jahr lag das Minus bei 101 Millionen Euro.

    Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup erwartet in Tegel und Schönefeld heuer 34 Millionen Fluggäste, nach knapp 33 Millionen im Jahr 2016. Höhere Gebühren und Mieteinnahmen sowie Grundstücksverkäufe sollen den Umsatz um zehn Prozent erhöhen. Im Vorjahr stieg der Umsatz um 14 Prozent auf 372 Millionen Euro.

    17.07.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang