• Wirtschaft
    Fachkräftemangel bremst heimische Bauwirtschaft

    Fachkräftemangel bremst heimische Bauwirtschaft

    WIEN. Die Baukonjunktur ist gut. Die Produktion hat sich im Vorjahr von einem ohnehin schon hohen Niveau um weitere 5,5 Prozent auf 39,8 Milliarden Euro erhöht.

    "Das ist das stärkste Wachstum, das die österreichische Bauproduktion in den vergangenen zehn Jahren hatte", sagte gestern Branchenexperte Dominik Otto bei der Präsentation des aktuellen Branchenradars des Beratungsunternehmens Kreutzer Fischer & Partner.

    Der Aufschwung, vor allem beim Wohnungsneubau, geht auch mit einem Mangel an Fachkräften einher. "Die Unternehmen finden einfach keine Leute, das ist wirklich dramatisch", sagte Andreas Kreutzer.

    Die Baukosten stiegen im Vorjahr um 3,5 Prozent, die Baupreise legten um 2,9 Prozent zu. Teurer wurden vor allem Stahl und Kunststoff, die Löhne stiegen hingegen nur um 1,1 Prozent.

    OÖN, 13.02.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang