• Wirtschaft

    Buwog-Prozess: Kronzeuge klagt Grasser-Anwalt

    WIEN. Manfred Ainedter, der Verteidiger von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser im Buwog-Prozess, hat eine Ehrenbeleidungsklage am Hals.

    Der Buwog-Prozess wird zunehmend zur Schlammschlacht: Nachdem Manfred Ainedter, Verteidiger von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, für Aufregung sorgte, als er die Schöffen angesprochen und ihnen zu verstehen gab, dass man über ihr Privatleben recherchiert habe ( wir haben berichtet ), sieht er sich nun mit einer Anzeige konfrontiert.

    Hinter der Anzeige soll laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" Willibald B. stehen. Der Kläger ist ein Zeuge im Buwog-Prozess, der im Jahr 2000 als Kabinettschef im Infrastrukturministerium tätig war.

    Skizze wird bestritten

    Dieser hatte mehrfach zu Protokoll gegeben, dass ihm der Lobbyist Peter Hochegger per Skizze dargelegt habe, wie Politiker durch Privatisierungen von Staatseigentum profitierten - inklusive Grasser. Sowohl Grasser als auch Hochegger bestreiten die Geschichte. Ainedter ging noch einen Schritt weiter und bezichtigte Willibald B. in einem Interview mit Ö1 am 14. Dezember 2017 der Lüge. Der Zeuge reagierte nun mit einer Anzeige.

    nachrichten.at, 12.01.2018, 20:06 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang