• Wirtschaft

    Audi steigerte operatives Ergebnis leicht

    INGOLSTADT/WOLFSBURG. Die VW-Tochter Audi hat 2017 ihr Ergebnis im laufenden Geschäft leicht gesteigert. Das um Sonderkosten für die Dieselaffäre bereinigte operative Ergebnis kletterte auf rund 5,1 Milliarden Euro - nach 4,8 Milliarden Euro ein Jahr zuvor. 

    Das teilte Volkswagen heute, Dienstag, in Berlin mit. 

    Für die Folgen der Abgasaffäre musste Audi noch rund 400 Millionen Euro in die Hand nehmen. Ein Jahr zuvor waren es noch 1,8 Milliarden Euro. Der Umsatz der Marke mit den Ringen erhöhte sich im Jahresvergleich um 0,8 Milliarden Euro auf 60,1 Milliarden Euro.

    nachrichten.at/apa, 13.03.2018, 11:26 Uhr

    Mehr Wirtschaft
    Wirtschaft Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang