• Weltspiegel
    USA-AIRLINES/ENGINE

    Notlandung auf Hawaii: "Der schlimmste Flug meines Lebens"

    Nach 35 Minuten in der Luft wurde das rechte Triebwerk zerfetzt. Der Pilot konnte die Boeing der United Airlines sicher landen.

    Dieser Pilot bewies Nervenstärke: Mit einem zerstörten Triebwerk konnte er am Dienstag eine Maschine der United Airlines sicher auf Hawaii landen. Mitten in der Luft fiel das Triebwerk auseinander, zahlreiche Fluggäste haben die Notlandung via Twitter und Co. dokumentiert.

    Die Boeing 777-222 war am Dienstag in San Francisco gestartet. Nach etwa 35 Minuten in der Höhe schreckte ein lauter Knall die Passagiere hoch, wie der Guardian schreibt. Passagiere auf der rechten Seite sahen Metallteile davonfliegen, das Flugzeug wurde offenbar ordentlich durchgeschüttelt. Laut United Airlines konnte der Pilot die Boeing nach etwa 40 Minuten sicher auf Hawaii landen.

    Maria Falaschi, die die dramatischen Fotos hochgeladen hatte, sagte, dass es "der schlimmste Flug ihres Lebens war". Die Piloten hätten aber "einen wunderbaren Job gemacht, ebenso die Crew". Die Passagiere waren anscheinend gut auf die Notlandung vorbereitet, die Crew habe gut reagiert. 

    Google-Techniker Erik Haddad aus San Francisco nahm's offenbar mit Humor: "Ich kann davon nichts in der Anleitung sehen," schrieb er unter sein Foto.

    nachrichten.at, 14.02.2018, 09:53 Uhr

    Mehr Weltspiegel
    Weltspiegel Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang