• Web

    Dr. Oetker löste mit WM-Werbung Shitstorm aus

    Mit dem Slogan "Back deinen Mann glücklich" wirbt der Backmittel-Hersteller für seine Produkte zur Fußball-WM. Die Empörung im Netz ist groß.

    In einer aktuellen Schweizer Kampagne wirbt Dr. Oetker anlässlich der Fussball-WM mit dem Bild einer Frau, die einen Fußball-Kuchen gebacken hat. Ganz im Stile des Frauenbilds der 1950er-Jahre steht dabei der Slogan: "Back deinen Mann glücklich - auch wenn er eine zweite Liebe hat." 

    Viele Kundinnen reagierten in den sozialen Netzwerken verärgert auf das Sujet. "Wer kann #DrOetker verraten, dass wir nicht mehr in den 50ern leben? Peinlich, peinlich" schrieb eine Nutzerin auf Twitter. "#droetker zeitgemäß voll dabei", lautet ein anderer Tweet.

    Tatsächlich erinnert die Werbung an Kampagnen aus längst vergangenen Tagen: In einem alten Spot fragte Dr. Oetker beispielsweise: „Eine Frau hat zwei Lebensfragen: Was soll ich anziehen und was soll ich kochen?“

    "Von modernen Frauen entwickelt"

    Auf Anfrage von www.20min.ch teilte Dr. Oetker mit, dass man trotz der negativen Rückmeldungen zu 100 Prozent hinter dem Sujet stehe: "Die Kampagne 'Love Cake' inklusive des aktuell öffentlich diskutierten Fussball-Motivs wurde von einem Team ausschließlich aus modernen Frauen und teilweise auch Teilzeit arbeitenden Müttern entwickelt. Wir haben das Fußballmotiv jedoch offensichtlich nicht auf diese Weise interpretiert, sondern verstehen es auch mit einer gewissen Ironie," teilte eine Sprecherin mit. Die Kampagne habe das Ziel, zum Backen zu animieren: "Wir freuen uns darüber, wenn der Mann die Frau glücklich backt, der Enkel den Opa oder die Schwester den Bruder", heißt es in der Stellungnahme.

    nachrichten.at, 13.06.2018, 09:52 Uhr

    Mehr Web
    Web Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang